TERMINE 2015 - 13.Oktober 2014

Österreichische Terminplanung für 2015 ist (fast) abgeschlossen

Die Planung der österreichischen Termine 2015 ist in vollem Gang. Die Saison 2015 startet am Traunsee mit dem Traunseedrachen Mitte Mai. Im Juni folgt dann Mattsee (terminlich noch nicht fix) und der Litzlwurm Mitte Juni. Im Juli folgt dann ein dichtes Paket von Regatten im Rahmen des Drachensommers. Am Wolfgangsee findet wie jedes Jahr der Drachenkristall statt, diesmal allerdings als Pre-Event zur 3rd International Dragon Classics. Schließlich folgt unmittelbar darauf das traditionelle Attersee-Paket mit Entenpokal, Staatsmeisterschaft und Atterseewoche.

 

Marcus Oppitz

 

Regatten 2015  Drachensommer  3rd International Dragon Classics

BESTENLISTE 2014 - 13.Oktober 2014

Ernst Seidl, Dietmar Gfreiner und Christian Scheinecker

Nach dem letzen Event im Alpenraum (Hans Detmar Wagner Cup in Torbole - dieses Jahr ohne Österreicher) können wir bei der österreichische Bestenliste eine Bilanz ziehen. Eine Rekordanzahl von 40 Steuerleuten und 104 Vorschotern haben sich 2014 in das österreichische Ranking eingetragen. Trotz der zum größten Teil verregneten Saison hatten die Drachen Glück. Alle 5 Schwerpunkttermine am Traunsee, Mattsee und Attersee sowie der Drachenkristall am Wolfgangsee fanden - bis auf wenige Ausnahmen - ordentliche sommerliche Segelbedingungen vor. Ernst Seidl (Sieg beim Litzlwurm, 2.Platz am Mattsee und gute Platzierungen bei den anderen Regatten) hatte am Ende die meisten Punkte am Konto. Dietmar Gfreiner (Sieg am Mattsee und gute Plätze bei den anderen Events) landete an 2.Stelle, konnte seine Führung in der langjährigen Statistik aber klar behaupten.  Christian Scheinecker setze dieses Jahr auf internationale Teilnahme. 4 Regatten im Frühjahr in Italien und Frankreich, darunter ein Sieg in San Remo füllten sein Punktekonto bereits bis März ordentlich auf. Der Staatsmeistertitel (Nummer 4 für Scheini) setzte der Saison dann noch das Sahnehäbchen auf. Bei den Vorschotern liegt Thomas Priester ganz vorne, gefolgt von Martin Fussi und Anne Gfreiner. Wir gratulieren allen österreichischen Drachenseglern zu einer tollen Segel- und auch Party-Saison!

 

Marcus Oppitz

 

Bestenliste 2014

INTERNATIONAL - 12.September 2014

Markus Wieser gewinnt zum 3.Mal den Gold Cup

Markus Wieser (UAE 7/GER-DTYC) und seine Crew Sergey Pugachev und Georgii Leonchuk gewinnen den Dragon Gold Cup 2014. Für Markus Wieser ist dies nach 2013 und 2011 der 3. Gold Cup Sieg! Wir gratulieren Markus, Sergey und Georgii! Markus Wieser führt damit auch wieder die IRL an. Der Gold Cup 2014 wurde vom 7.- 12.September in Medemblik, Holland ausgetragen. 86 Boote segelten in 6 Wettfahrten um die traditionsreiche Trophäe. Markus Wieser konnte die ersten beiden Wettfahrten für sich entscheiden. Mit 1, 1, 25, 5, 3 und 7 lag er am Ende mit 17 Punkten Vorsprung vor dem Zweiten Pieter Heerma. Auf den weiteren Plätzen:

 

2 NED 412 Pieter Heerema, Theis Palm, Claus Olesen
3 UAE 8 Braslavets Yevgen, Sidorov Igor, Timokhov Sergiy
4 DEN 138 Lars Hendriksen, Frithjof Kleen, Pedro Andrade
5 RUS 27 Anatoly Loginov, Vadim Statsenko, Alexander Shalagin

 

Ergebnis    Fotos  IDA-Berichte

 

Marcus Oppitz

BILDER - 15.August 2014

Fotos von der STM und der 85-Jahre-Party

Wir haben über 1000 Bilder von der Staatsmeisterschaft und der 85-Jahre-Drachen-Party gesammelt und nun auch selektiert und das eine oder andere auch durch Photoshop gejagt. Das Ergebnis findet sich auf der nun wieder aktuell geordneten Bilder-Seite. Vielen Dank an die zahlreichen Fotografen: Gert Schmidleitner, Christine Hussmann, Catherine Lenoir, Anne und Dietmar Gfreiner, Klaus Mittermayr.

Fotos von der Staatsmeisterschaft   Fotos von der 85-Jahre-Drachen-Party

 

Marcus Oppitz

 

Für eilige Betrachter gibt es die Fotos auch als 4 Minuten Picture Rap auf YouTube:

REAGATTA - 3.August 2014

Neuer Rekord: 40 Drachen in der österreichischen Bestenliste!

Die Bestenliste ist nach der Staatsmeisterschaft neu gerechnet: Es führt Ernst Seidl vor Dietmar Gfreiner und Christian Scheinecker. Bei der Vorschotern führt Thomas Priester vor Martin Fussi und Anne Gfreiner. Insgesamt haben 40 Steuerleute und 104 Vorschoter und Vorschoterinnen bei Schwerpunktregatten teilgenommen. Das ist neuer Rekord: noch nie haben soviele österreichische Drachen an Regatten teilgenommen! Schön wäre jetzt noch, wenn mehr Österreicher an internationalen Events teilnehmen...

Bestenliste

Marcus Oppitz

Der neue Staatsmeister heißt Christian Scheinecker

Nahezu ideale Bedingungen bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im UYCAS: im Jubiläumsjahr der Drachen folgten 42 Boote aus 7 Nationen der Einladung an den Attersee zu kommen. Belohnt wurden sie mit 2 Tagen herrlichem Segelwetter. Nach einem verregneten Donnerstag bot sowohl der Freitag als auch der Samstag perfekte Bedingungen mit NO-Wind zwischen 10 und 16 kn und Sonnenschein. Programmgemäß wurden daher an jedem der beiden Tage 3 Wettfahrten gesegelt. Der Gesamtsieg ging ganz klar an die für die Vereinigten Arabischen Emirate segelnden Ukrainer Yevgen Braslavets, Sergey Pugachev und Sergey Timokov. Sie kennen das Revier sehr gut aus den letzten Jahren. Sergey Pugachev konnte bei der Europameisterschaft 2012 auch die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Mit drei ersten und zwei zweiten Plätzen in der Wertung und damit sieben Punkten verwiesen sie die beste österreichische Mannschaft mit einem Vorsprung von sechs Punkten ganz klar auf Platz zwei. Nach drei Wettfahrten lagen die Österreicher Christian Scheinecker (UYCAs), Harald Pessl (UYCAs) und Dominik Würfl (UYCWg) noch an dritter Stelle der Gesamtwertung. Mit den Plätzen zwei, drei und drei segelten sie am Samstag sehr konstant und konnten damit den mehrfachen Champion Vincent Hoesch und sein Team das am Samstag einen ersten Platz segelte, aber auch einen Frühstart und einen elften Platz in die Wertung brachte überholen. Scheinecker, Pessl und Würfl ersegelten sich damit die Ehren des österreichischen Staatsmeisters. Die Titelverteidiger, Ernst Seidl, Thomas Priester, Michael Müller erreichten hinter Hoesch den vierten Gesamtrang. Sie sind zweitbeste Österreicher und gewinnen damit die Silbermedaillen. Bronze geht an die junge Mannschaft Peter Resch (UYCAs), Thomas Jakobowitz (UYCNs) und Justin Kurz (UYCAs), die hinter den Belgiern den sechsten Platz der Gesamtwertung belegen.

 

Ergebnis Staatsmeisterschaft

Fotos von der Staatsmeisterschaft

DRACHEN-JUBILÄUM - 1.August 2014

Heiße Geburtstagsparty der Drachen im UYCAS mit über 200 Gästen

Von links nach rechts: Helmut Winkler, Markus Glas, Albert Sturn, Dietmar Gfreiner, Harald Fereberger, Christian Scheinecker, Moni Eisl, Sergey Pugachev, Vinci Hoesch, Ernst Seidl

Das 85. Jubiläum der Drachenklasse wurde am 1. August zum Anlaß genommen, um im Rahmen der österreichischen Staatsmeisterschaften zu einer Geburtstagsparty im UYCAS einzuladen. Die Veranstalter - der Union-Yacht-Club Attersee und die österreichische Drachenflotte - konnten sich über mehr als 200 Gäste, inklusive der Teilnehmer an der Staatsmeisterschaft freuen.  Nach einem perfektem Segeltag (siehe oben) startete das Fest pünktlich um 19:00 in einen wunderschönenen Sommerabend. Eine Reihe von Ehrengästen (Landesrat Dr. Strugl, Segelverbandspräsident Herbert Offenberger, Commodore Kurt Müller, UYCAS-Präsident Michael Farthofer und die Altpräsidenten der Drachenflotte Christoph Schindler, Georg Ruckensteiner, Stefan Deschka, Michael von Wolkenstein, Georg Ruckensteiner, Heinz Weiser, Eherencommodore des deutschen Drachengeschwaders Norbert Geissler) konnten willkommen geheißen werden. Besonders begeistert begrüßt wurden die Weltmeister des Jahres 1977 Harald Fereberger und Moni Eisl. Zusammen mit den anwesenden Drachen Weltmeistern, Gold-Cup Siegern, Europameistern und Staatsmeistern wurde ein historisches Gruppenbild produziert (siehe Foto). Die nach Einbruch der Dunkelheit gebotene Drachen Picture-Show lieferte zu den Personen den Background: 85 Jahre Drachen-Geschichte in 20 Minuten. Das von dem Team Anne und Dietmar Gfreiner liebevoll gestaltete Buffet, inklusive Drachen-Geburtstagstorten sorgte auch für die kulinarische Begleitung. Das Fest dauerte bis in die späten Nacht- bei manchen bis in die frühen Morgenstunden. Drachenleute können nicht nur gut segeln sondern auch gut feiern!

Fotos von der Geburtstagsparty

Marcus Oppitz

REGATTA - 27.Juli 2014

Vincent Hoesch gewinnt den Entenpokal

1.Platz für Vincent Hösch(CYC), Alexander Wiesinger (UYCAs) und Peter Liebner. Auf den Plätzen 2 folgt Albert Sturm(UYCAs), Philipp Weiser (UYCAs) und Klaus Fischer (UYCAs) vor der deutschen Mannschaft Benjamin und Danielle Steingross (YCBG) mit Uwe Stolle. Alle 3 Wettfahrten wurden am Samstag gefahren.

 

Am Donnerstag beginnt im UYCAs die Staatsmeisterschaft mit derzeit 46 Meldungen aus 7 Nationen!

 

Ergebnis Entenpokal

 

Günther Lux

REGATTA - 20.Juli 2014

12 Drachen bei den Traditionstagen am Wolfgangsee

12 Drachen nahmen am Wolfgangsee vom 18.-20.Juli am Drachenkristall im Rahmen der Wolfgansee-Traditionstage teil. Freitag und Samstag konnten 5 Wettfahrten bei leichten Brunnwind, aber immer regulären Bedingungen gesegelt werden. Der Sieg ging mit 1,1,1,1 überlegen an Inna Shternberg (RUS 77) mit Valeriy Uskov und Aleksandr Menikov. 8 Holzdrachen, darunter mit Rainer Nothelfer (GER 316) ein Gast aus Deutschland, kämpften außerdem um den Neptunpokal, der mit Wolfgang Buchinger (AUT 129) mit Uwe Graf und Jörg Moser am Wolfgangsee blieb. Der Wolfgangsee und der UYCWG präsentierten sich von ihrer besten Seite, wir dürfen uns auf eine exzellente Dragon Classics 2015 freuen!

 

Die österreichische Bestenliste ist mit 33 Teilnehmer nun bereits gut gefüllt. Anton Wutschl hat sich mit dem guten Ergebnis beim Drachenkristall (6.Platz) an die 4.Stelle vorgearbeitet.

 

Marcus Oppitz

 

Ergebnis Drachenkristall (Yardstick)  Ergebnis Neptunpokal

Schleppzug zum Entenpokal am Samstag um 9:00

Samstag, 26.07.2014 Schleppzug Drachen vom UYCAS in den SCK zum Entenpokal – Abfahrt 9:00! Bitte pünktlich auslaufen!

Registrierung im SCK von 9:00-11:00

Erster Start: 12:00

 

Marcus Oppitz, Dietmar Gfreiner

DEMNÄCHST : Wir sind mitten drin im Drachensommer!

Bitte melden, die Veranstaltungsleiter sind schon fleißig bei den Vorbereitungen und freuen sich vor allem über gefüllte Meldelisten:

 

26.7.-27.7Entenpokal im SCK


31.7.-3.8 - Staatsmeisterschaft im UYCAS


1.8 - Geburtstagsparty 85 Jahre Drachen im UYCAS


5.8.- 10.8 - Atterseewoche im UYCAS

 

Alle Infos und Links zu den Ausschreibungen und zum Melden...

REGATTA - 29.06.2014

Litzlwurm von Ernst Seidl erobert: Segeln, Cocktail und Kunst im UYCAS

Ein starkes Feld mit 15 Teilnehmern fand sich zum Litzlwurmpreis im UYCAS ein und wurde mit perfekten Bedingungen am Samstag belohnt. Gert Schmidleitner hatte mit den Drachen, den Ufos und den Jokers eine interessante Racemanagement-Aufgabe zu lösen und bewältigte diese - wie erwartet - mir Bravour. Nach einer kurzern Einführung durch Blondl in die Topografie von olympischen Trapezoiden gings um 13:00 los. Der Attersee erwartetet das Feld mit Sonne und klassischer Attersee-Thermik zwischen 7 und 14 kn. Das starke Feld bei den Drachen mit den Routiniers Ernst Seidl, Hans Gebetsroither, Dietmar Gfreier, Albert Sturm, Peter Resch und den freudig begrüßten Gast Vinci Hoesch vom Chiemsee lieferte sich spannende Duelle. Nach 3 Wettfahrten bei den Drachen konnte Ernst Seidl mit Thomas Priester und Michael Müller (alle SCM) 2 Tagessiege und einen 2.Platz aufs Konto schreiben und damit den Gesamtsieg bereits sicherstellen. Hans Gebetsroither (SCK) ersegelte mit neuen Boot und mit Thomas Richter (UYCAS) und Johann Föttinger ebenfalls einen Tagessieg (3,1,5). Dietmar Gfreiner mit Anne Gfreiner und Martin Fussi (alle UYCAS) lagen zwar bei der 1. und 3. Wettfahrt zeitweise in Führung konnten aber den Platz nicht ins Ziel bringen und punkteten 2, 5, 2.  Der Sonntag bescherte interessante meteorologische Situationen mit viel Arbeit für die Bojenleger, die aber für eine reguläre 4. Wettfahrt nicht ausreichten. Der NO-Saugwind vor der Regenfront am Vormittag hielt nicht durch, der danach einsetzende West führte zwar zu einem Start direkt in eine Gewitterbö, mußte allerdings im zweiten Upwind abgebrochen werden, da der Wind wieder komplett zusammenbrach. Das Samstagsergebnis wurde damit zum Endergebnis. Mit dem Litzlwurm haben wir nun die Saisonhalbzeit erreicht. Weiter gehts im Juli mit dem Drachenkristall am Wolfgangsee, dem Entenpokal und der Staatsmeisterschaft am Attersee. Die Bestenliste ist nun schon mit 23 Teilnehmern gefüllt, Dietmar Gfreiner behält die Führung.

 

Das gesellschaftliche Highlight war am Samstag der parallel zum Litzlwurm stattfindende Clubcocktail mit der feierlichen Enthüllung des Christian Ludwig Attersee-Kunstwerkes "Nixe und Matrose" im UYCAS. Die Segler - inklusive dem an Litzwurm teilnehmenden Ehrengast Wolfgang Eder - kamen zwar zu spät zum Feierakt, wurden jedoch von den feierlich gekleideten Festgästen freudig begüßt und ob des gebotenene prächtigen seglerischen Hintergrundbildes am Wasser äußerst gelobt. Die Vermischung der Festgäste und der Regattasegler fand spontan statt und dauerte - wie man hörte - bis in die späten Nachtstunden...

 

Ergebnis

Fotos vom Litzlwurm

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 15.6.2014

Dietmar Gfreiner siegt am Mattsee, Ernst Seidl wird Landesmeister von Salzburg

Nachdem die Landesmeisterschaft von Salzburg letztes Jahr wegen zu wenigen Meldungen abgesagt wurde, gelang es dieses Jahr 8 Teilnehmer an den schönen Mattsee zu locken. Sie wurden mit 2 Tagen intensivem Segeln, 5 Wettfahrten und einem außergewöhnlichem Rahmenprogramm belohnt. Der Union-Yacht-Club Mattsee richtete wie gewohnt eine seglerisch spannende Veranstaltung in familiärer Atmosphäre aus. Am Wasser wurde am Samstag der für den Mattsee eher schwierige West, durchaus mit interessanten Drehungen geboten. Die erste auf 2 Staberln verkürzte Wettfahrt konnte Marcus Oppitz mit Franz Schwarenthorer, Christoph Schwaiger für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang lagen dann Dietmar Gfreiner mit Anne Gfreiner, Martin Fussi und Ernst Seidl mit Thomas Priester, Matthias Jocham vorne. Am Sonntag blies dann ein schöner Nordost mit bis zu 10 kn, es konnten daher lange Bahnen ausgelegt werden. Bei 3 Wettfahrten gab es zwar relative konstante Richtungen aber doch einige echte Löcher, was zu dramatischen Situationen bei allen 3 Wettfahrten führte. Den besten Weg zwischen den zeitweisen Parkplätzen am See fand Dietmar Gfreiner und entschied die 3. und 5. Wettfahrt und damit die Serie für sich. Ernst Seidl punktete einen 2. und 3. Platz und wurde damit gesamt Zweiter und Landesmeister von Salzburg. SCM Präsident Michael Müller mit Isabella Müller, Manfred Schöchl gewannnen die 4.Wettfahrt und landeten damit auf dem 3. Gesamtrang. Besonders beindruckend das gesellschaftliche Programm am Samstagabend. Drachensegler, Regattateilnehmer und UYCMa-Mitglied Ernst Piech lud zum Segleressen in sein Ferdinand Porsche-Museum fahr(t)raum in Mattsee. Ernst Piech ließ es sich auch nicht nehmen und führte persönlich und mit vielen faszinierenden Erkärungen und Geschichten aus der Automobilzeit zwischen 1900 und 1940 durch die beeindruckende Sammlung von Fahrzeugen seines Großvaters. Das traditionelle Schnitzelessen im UYCMa fand selbstverständlich statt, wurde aber auf Sonntag nach dem Segeln verschoben. Insgesamt ein seglerisch, kulturell und kulinarisch erfülltes Wochenende!

Fotos von Mattsee

Marcus Oppitz

Ergebnis Drachen.pdf
PDF-Dokument [34.2 KB]

REGATTA - 2.6.2014

11 Teilnehmer am Traunsee, Sieg für Albert Sturm

11 Teilnehmer nahmen die Einladung des Union-Yacht-Club Traunsee zum Traunseedrachen 2014 an. Zum ersten Mal fand die Regatta während der Traunseewoche statt. Eine beindruckende Zahl von 19 Klassen segelten vom 23.Mai bis 1.Juni vor der spektakulären Kulisse des Traunsees auf 5 Regattabahnen. Für die Drachensegler startete das Event bereits am Freitag mit dem Seglerfest im Schloss Orth. Einige hundert Teilnehmer und tolle Musik sorgten für die fröhliche Stimmung. Am Samstag sollte dann um 13:00 zur ersten Wettfahrt gestartet werden. Der erwartete Südwind setzte erst am späten Nachmittag ein und überraschte dann zu Beginn noch mit einer kurzfristigen Drehung auf Südwest und wieder zurück. Die Kreuz wurde zum Anlieger, die Wettfahrt abgebrochen. Nach Neuverlegung der Bojen wurde nochmals gestartet. Ein - nach der langen Wartezeit – ausgeschlafener Albert Sturm mit Philipp Weiser, Claus Fischer (alle UYCAS) fand seine idealen Bedingungen und entschied den Tag für sich. Auf den Plätzen Ernst Seidl mit Thomas Priester, Michael Müller (alle SCM) und Dietmar Gfreiner mit Anne Gfreiner, Helmut Wollner (alle UYCAS). Der Sonntag begann kühl aber sonnig, leider aber auch ohne Wind. Ein Auslaufversuch war erfolglos, die Flotte paddelte wieder in den Hafen. Um 14:00 entschied die Wettfahrtleitung, die Serie zu beenden. Das Ergebnis der Samstag-Wettfahrt wurde damit zum Endergebnis. Dietmar Gfreiner übernimmt damit die Führung in der Bestenliste. Während der Siegerehrung um 15:00 setzte dann schöner Südwind ein – leider zu spät. Erfreulich, das nach 2 Jahren Pause wieder eine Drachen-Schwerpunktregatta am Traunsee zustande kam, vielen Dank auch an den UYCTS und den Veranstaltungsleiter Thomas Puxkandl! Der Termin im Frühjahr hat sich zweifellos bewährt, nächstes Jahr gibt es wieder einen Traunseedrachen während der Traunsewoche!

 

Ergebnis 

Bilder

 

Marcus Oppitz

TRAINING - 25.5.2014

Super Bedingungen beim 2.Trainingstermin

5 Boote folgten der Einladung zum 2.Trainingtermin der Drachenflotte am 24. und 25.Mai im UYCAS. Prächtiges Segelwetter mit Sonne und 12 bis 17 kn - Westwind am Samstag und Atterseethermik am Sonntag - waren die Belohnung. Dietmar Gfreiner jagte die Teilnehmer durch Start- und Manöverübungen, setzte sich auch mit auf jedes Boot und filmte und fotografierte die wesentlichen Übungen fleissig mit. Die anschliessende Videoanalyse war durchaus erhellend wenn auch manchmal schmerzhaft... Vielen Dank an Dietmar Gfreiner, Martin Fussi und Helmut Wollner für die professionelle Organisation und aktive Durchführung der beiden Trainingstermine! Wir werden diese Aktivitäten als Serviceleistung der Drachenflotte sicher weiterführen und freuen uns auf eine steigende Teilnehmerzahl.

 

Weitere Gelegenheiten zum Tunen und Trimmen für die Saison gibt es noch: Training und Weiterbildung

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 19.5.2014

Nun der Originalbericht: Beatricepokal und Silberdrachen im CYC 2014

Freitag 16.5.2014 – für viele Menschen in Osteuropa und Ostösterreich ein rabenschwarzer Tag mit Überflutung von „Hab und Gut" – für uns – kaum zu glauben - ein fast trockener Segeltag am Chiemsee. Der Beatricepokal konnte mit 3 Wettfahrten ausgesegelt werden. 13 Crews stellten sich den schwierigen aber segelbaren 2-3 Bft aus W-NW. Altmeister Hans Pölt wurde seinem Spitznamen „Pöltström" mehr als gerecht und siegte in letzter Wettfahrt und Gesamtwertung. 12 geschlagene Steuerleute hatten eine gute Ausrede – nur Pölts Crew Hubert Schaedl brachte vollen Einsatz und kurze Hosen trotz kühlem Wetter. Florian Bauer wurde mit seiner ASC Crew Zweiter vor Vinci Hoesch/Peter Liebner/Franz Ass – diese waren punktegleich mit uns als Vierte.

Samstag 17.5. – fast schon 2-stellige Temperaturen und der Wind mit 3 Bft aus WSW brachten flugs 4 Wettfahrten am Stück für die nunmehr 17 teilnehmenden Boote.

Das Hoesch-Team ersparte sich mit 1-2-2-1 den Start am Sonntag. Aus dem dicht gedrängten Rest ragte nur Helmut Schmid samt Crew mit den restlichen 2 ersten Plätzen etwas heraus. Die letzte Wettfahrt ging nach kurzer Wartezeit, dafür dann mit Sonnenschein an die Vorjahressieger Reuter/Obermaier/Obermaier, die damit Gesamtdritte wurden – einen Punkt hinter Schmid/Listl/Reichmann. Auch ein erreichbar scheinender Sieg von Ernst Seidl/Thomas Priester/Mathias Jocham hätte uns (Helmut Wollner/Martin Fussi und mir) nicht geholfen – wir hatten am Ende als Vierter 3 Punkte Rückstand auf Reuter.

Die Seidl Crew wurde Gesamtsechster, Thomas Puxkandl/A.Kosina/H.Kosina wurden 16., haben aber vor heuer wieder mehr zu segeln, wodurch Sie sicher in Schwung kommen werden.

Das Echo auf immerhin 3 österreichischen Mannschaften waren einige Versprechen im Sommer auf Gegenbesuch nach Österreich zu kommen – zusammen mit den durchaus tadellosen Wettfahrten ein schöner Lohn für das bißchen Überwindung bei Regen ins Auto steigen zu müssen.

 

Links: Ergebnis

 

Dietmar Gfreiner

TRAINING - 10.5.2014

Erster Trainingstermin am Attersee

Dietmar Gfreiner rief zum ersten Training der Saison an den Attersee und immerhin 4 Boote folgten der Einladung. Am Samstag konnte das sonnige Wetter zu einigen Trainingschlägen am Vormittag und einer Reihe von Start- und Manöverübungen mit Videoanalyse am Nachmittag genutzt werden. Der Sonntag war dann total verregnet und man entschied, die Fortsetzung auf den nächsten Termin am 24. und 25.Mai zu vertagen.

 

Marcus Oppitz

 

EUROPAMEISTERSCHAFT - 29.3.2014

Lars Hendriksen ist der neue Europameister

5. und letzter Tag

Am letzten Tag wird bei Sonne und 20 kn plus noch eine Wettfahrt gesegelt. Lars HENDRIKSEN mit  Kleen FRITHJOF und Anders BAGGER  können den Titel mit einem 13.Platz sichern. Der Verfolger Philip MALTE kann im 5. Race nur einen 20.Platz ersegeln und landet unglücklich an der 4. Gesamtposition. Markus Wieser gewinnt die Silbermedaille vor Yevgen Braslavets. Die Österreicher Scheinecker / Würfl / Felzmann hatten Pech: beim Auslaufen in der engen Hafenausfahrt wurden sie ohne Verschulden in eine Kollision verwickelt. Dabei wurde der Rumpf beschädigt und das Segel zerrissen. Ein Start war daher nicht möglich. Durch die gewährte Wiedergutmachung wurden sie mit DNF gewertet und landeten insgesamt an 38.Stelle. Schade, es wäre durchaus ein Platz unter den ersten 20 drinnen gewesen!

 

Links: Ergebnis | Fotos Ricardo Pinto | Fotos Matteo Littardi | Videos auf Youtube/intdragon

 

4.Tag - 28.3.2014

Bei 6-8 kn konnten am Nachmittag 2 Wettfahrten bei wieder flachem Wasser gesegelt werden. Lars Hendriksen (DEN 138) kann mit einem 24. und einem 3. Platz seine Führung behaupten. An zweiter Stelle liegt nun mit 2 Tagessiegen Philip Malte (Mon 9), Markus Wieser an dritter Position. Die Entscheidung fällt bei der letzten Wettfahrt am Samstag. Scheinecker / Würfl / Felzmann können sich mit den ausgezeichneten Plätzen 11 und 16 auf den 21.Gesamtrang vorschieben. 

 

3. Tag - 27.3.2014

Bei nachlassenden Wind, aber noch viel Schwell, konnten heute 2 Wettfahrten gesegelt werden. Lars Hendriksen (DEN 138) übernimmt mit 3, 7, 2 die Führung. An 2.Stelle der italienische Meister Giuseppe Duca (13, 1, 10), Markus Wieser mit  10, 6, 11 liegt an 3.Stelle. Für die Österreicher war das kein guter Tag: OCS bei der 2.Wettfahrt und Platz 52 bei der 3. Wettfahrt schieben sie auf den 51.Gesamtrang zurück. Für morgen Freitag ist sehr wenig Wind angesagt, die Zahl der Chancen zum Aufholen sind daher begrenzt.

 

2. Tag - 26.3.2014:

Nach dem großartigen Beginn für die Österreicher (siehe unten) gibt es heute ein Pause. Scheini: "..es ballert mit bis zu 8 Bft...". Laut Windfinder sollte morgen Mittag das Ärgste vorbei sein. Wir werden weiter berichten...

 

1. Tag - 25.3.2014:

Super Auftakt für die Österreicher Christian Scheinecker (AUT 218) mit Florian Felzmann und Dominik Würfl. In der ersten Wettfahrt erkämpften sie den 6. Platz in einem Starterfeld von 84 Booten noch vor internationalen Profis wie Markus Wieser, Lawrie Smith, Dimitry Samokhin, uvm. Wind und Welle dürfte wiederum durchaus im Bereich des sehr nassen Segelns gelegen sein (siehe auch Video auf http://youtu.be/Jdt0UvBopek). Sieger der ersten Wettfahrt wurde Jouko Lindgren (FIN 83).  Die Serie ist mit 7 Wettfahrten geplant, ab morgen, Mittwoch bis Freitag finden pro Tag geplant 2 Wettfahrten statt, Samstag ist der letzte Tag mit maximal einem Race.

 

Marcus Oppitz

REGATTEN - 25.3.2014

Meldeportale der österreichischen Regatten sind eröffnet!

Alle Ausschreibungen der österreichischen Regatten sind eingelangt, die Meldeportale sind offen! Eine Zusammenstellung des österreichischen Kalenders, inklusive der Trainings- und Trimmtermine  und mit allen wichtigen Informationen und Links zu den Ausschreibungen und Meldeformularen findet sich unter "Alle Termine in Österreich 2014". Viel Spaß beim Planen und Registrieren!

 

Marcus Oppitz

ITALIEN - 23.3.2014

Russischer Sieg bei der italienischen Meisterschaft vor Sanremo

Dimitry SAMOKHIN (RUS 76) mit Andrey KIRILYUK und Alexey BUSHUEV gewinnen die italienische Meisterschaft vor Sanremo überlegen (2, 1, 1). Auf den Plätzen Lars HENDRIKSEN (DEN 1) mit Frithjof KLEEN, Anders BAGGER und Anatoly LOGINOV (RUS 2) mit Vadim STATSENKO, Alexander SHALAGIN. Italienischer Meister wird Giuseppe DUCA (ITA 56) zum 4.Mal in Serie mit Jean Sebastien PONCE, Vittorio ZAOLI. Für die Österreicher Christian Scheinecker (AUT 218) mit Florian Felzmann, Domini Würfl schaut es nicht so gut aus. Technische Probleme mit der elektrischen Lenzpumpe in Kombination mit extremen Wind und Welle führen zur Aufgabe im 1. und 3.Race. Scheini: "...bevor wir absaufen sind wir in den Hafen eingelaufen...". Eine Sorge, die auch andere Crews hatten. Der am Ende zweitplatzierte Lars Hendriksen berichtete, sie mußten am letzten Schlag der ersten Wettfahrt die elektrischen plus mechanischen Pumpen und den Kübel zum Lenzen verwenden. War offensichtlich schon am Limit. Ein 6.Platz der Österreicher bei der 2.Wettfahrt zeigt aber das Potential auch bei einem international sehr starkem Feld.

 

Marcus Oppitz

 

Links: Ergebnis

LOGOWARE - 19.3.2014

Österreichische Drachen-Logoware: coole neue Kollektion 2014 bestellbar

Zusammen mit SLAM, der italienischen Designermarke für Seglerbekleidung haben wir eine österreichische Drachenkollektion zusammengestellt. Hans Spitzauer als Repräsentant von SLAM hat eine Reihe von hochwertigen Artikeln für Damen und Herren ausgewählt. Alle Produkte sind mit dem mit dem österreichischen Drachen-Logo bestickt oder (je nach Material) bedruckt. Als besonderes Schmankerl kann man die Produkte auch zusätzlich mit der Bootsnummer und dem Bootsnamen besticken oder bedrucken lassen, für individuelle Gestaltung ist also auch gesorgt! Damit gibt es ab sofort eine fesche Modelinie für österreichische Drachensegler. Starten Sie und Ihre Crew mit einem coolen neuen Auftritt in die Jubiläumssaison! Achtung! Die Produkte sind keine Lagerware und werden für uns extra gefertigt. Bei einer Bestellung bis Montag, 7.April wird die erste Lieferung zügig vor Saisonbeginn produziert und zugestellt. Zum Shop...

 

Marcus Oppitz

FRANKREICH - 2.3.2014

Cannes Dragon Grand Prix: Österreicher am ausgezeichneten 17. Platz

Mit 57 Teilnehmern, darunter zahlreiche Profi-Mannschaften, war der Cannes Dragon Grand Prix als Grade 1 Veranstaltung erwartungsgemäß hochrangig besetzt. Christian Scheinecker startete wie schon in Sanremo mit Florian Felzmann und Dominik Würfl.  Der erste Tag lief für die Österreicher nicht sehr gut: bei bis zu 25 kn Wind hatte das Team bei der ersten Wettfahrt technische Probleme mit dem Spi, mussten vor der 2. Wettfahrt am Wasser neu einfädeln und kamen zum 2.Start um eine halbe Minute zu spät: Platz 34 und 23. Am zweiten Tag bei 10-12 kn lief zunächst alles perfekt: mit einem 2.Platz bei der 3.Wettfahrt war man voll vorne dabei. Die 4.Wettfahrt endetet mit einem 5.Platz im Ziel, leider keine Wertung für Scheini wegen Frühstart. Freitag war Schlechtwetterpause, Samstag am letzen Tag konnten die Österreicher mit einem 18. und einem 3.Platz noch einmal deutlich aufzeigen. Dies bedeutete einen ausgezeichneten 17. Gesamtrang, mit etwas weniger Pech wäre noch einiges drinnen gewesen! In den Top-Plätzen finden sich zahlreiche Weltmeister und Gold Cup Sieger: Sieger wurde Lawrie Smith auf GBR 785 vor Anatoly LOGINOV (RUS 27) und Philip MALTE (MON 9).

 

Marcus Oppitz

 

Links: IDA-Bericht | Ergebnis

Februar 2014

ITALIEN - 16.2.2014

Österreichischer Sieg in Sanremo, Scheini startet am Saisonbeginn durch!

Erster Auslandseinsatz und erster Sieg für die Österreicher! Christian Scheinecker, Dominik Würfl und Florian Felzmann gewinnen in Sanremo die "Trofeo Citta' di Sanremo". 8 Teilnehmer segelten in 2 Wettfahrten bei 3-4 Bft um den Preis der Stadt Sanremo. Das Event ist ein erstes Warm-Up für die Italienische Meisterschaft und die Europameisterschaft in Sanremo im März. Mit einem ersten und einem zweiten Platz gewinnt das österreichische Team vor Schweden und den Schweizern. O-Ton Scheini: "Die Bootsgeschwindigkeit stimmt, das Mannschaftsgewicht mit Florian Felzmann ist auch im grünen Bereich und wir haben 2 Profimannschaften geschlagen. In der ersten Wettfahrt wäre auch noch ein Sieg drinnen gewesen, leider ist uns der Wind vor dem Ziel eingeschlafen." Herzlichen Glückwunsch an Christian, Dominik und Florian!

Ergebnis: http://www.yachtclubsanremo.it 

 

Marcus Oppitz

REGATTEN - 10.2.2014

Termine 2014 sind fix!

Die Termine 2014 sind nun fix! Alle (wichtigen) Termine findet man unter Regatten, alle österreichischen Termine inklusive der Trainings sind unter Termine Österreich zusammengefasst. Also: raus mit den Kalendern und eintragen!

 

Unser Tipp: Crew rechtzeitig planen! Falls jemand noch ein Crewmitglied oder ein Boot sucht, helfen wir gerne (Vorschoter). Es ist allerdings sinnvoll den Crewplan rechtzeitig vor Saisonbeginn zu erstellen. Eine Woche vor der Regatta ist es meist zu spät!

 

Marcus Oppitz

Jänner 2014

DRACHENFLOTTE - 29.1.2014

Wir trauern um Herbert Spitzbart

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Herbert Spitzbart am 25.12 2013 in Gmunden verstorben. Herbert Spitzbart, oder besser „Spitz", war jahrzehntelang ein erfolgreicher und gesuchter Vorschoter in diversen Bootsklassen. Zusammen mit Harry Fereberger wurde er 1977 Weltmeister in der Drachen- und 1980 in der Ynglingklasse. Mit Heinz Drack und Rudi Mayr gewann er im Drachen neben drei Staatsmeistertitel unzählige Spitzenplazierungen. Wir denken in Freundschaft und mit Respekt an Spitz, der unsere Bootsklasse in all den Jahren wesentlich bereichert hat.

Christoph Schindler

DRACHENFLOTTE - 6.1.2014

Drachen-Jubiläumsjahr 2014

2014 feiert die Drachenklasse den 85.Geburtstag. 1929 hat Johan Anker mit seinem Entwurf den Wettbewerb des Königlichen Göteborger Yachtclubs für ein "ein in Serie zu bauendes, kostengünstiges Einheitsboot für die Jugend" gewonnen. Der Drache war geboren. Wir wollen dieses Geburtstag mit vielen seglerischen Aktivitäten, aber auch einem Geburtagsfest während der Staatsmeisterschaft am 1. August feiern. Das Programm für dieses Jubiläumsjahr ist daher reichhaltig: Trainingsgelegenheiten und Regatten für internationale Segler stehen genauso am Programm wie Revierwettfahrten und Klassikregatten. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer am Traunsee, Attersee, Wolfgangsee und Mattsee!

Neues Logo für die Drachenflotte

Mit Jahresbeginn hat die österreichische Drachenflotte ein neues Logo bekommen. Wir schließen uns damit dem internationalen Logo der IDA an. Die IDA hat 2012 eine neue einheitliche Form der Präsentation der Drachenklasse in Form eines neuen einheitlichen Segelzeichens (das neue "D") und eines ebenso einheitlichen Logos geschaffen. Gleichzeitig wurden die nationalen Klassenvereinigungen eingeladen, sich dieser Initiative anzuschliessen und damit eine international leicht erkennbare Wort- und Bildmarke zu verwenden. Die Drachenklasse möchte sich damit national und international klar und deutlich präsentieren. Die österreichische Drachenflotte wird diese Gelegenheit auch ergreifen und 2014 neue "Drachenware" (Polos, Sticker, etc.) für unsere Mitglieder verfügbar machen (mehr demnächst...).

 

Marcus Oppitz

Mehr im Archiv...