TRAINING - 10.November 2017

Vincis Training am Gardasee: Donnerstag, 19. APRIL bis Sonntag, 22. APRIL 2018

Vinci Hoesch veranstaltet vom 19. - 22.April wieder sein beliebtes und stark nachgefragtes Training am Gardasee. Vinci ersucht um Meldungen zum Training baldmöglichst, jedoch nicht später als 15. Dezember 2017. Die Teilnahmeranzahl ist mit 12 Booten begrenzt!

Bitte findet die Ausschreibung beigefügt:

Vinci-Training am Gardasee 2018
Vinci-Training-Gardasee-2018.pdf
PDF-Dokument [152.2 KB]

REGATTA - 7.November 2017

Termine 2018

Der österreichische Regattakalender 2018 ist fix:

 

9 Jun

10 Jun

Traunseedrachen

Traunsee, UYCTs

7 Jul

8 Jul

Drachenkristall

Wolfgangsee, UYCWg

21 Jul

22 Jul

Entenpokal

Attersee, SCK

26 Jul

29 Jul

International Austrian Championship

Attersee, UYCAs

27 Jul

29 Jul

Neptunpokal (Classic Regatta)

Wolfgangsee, UYCWg

30 Jul

3 Aug

4th International Dragon Classics (Classic Regatta)

Wolfgangsee, UYCWg

1 Sep

2 Sep

Litzlwurmpreis

Attersee, UYCAs

 

Internationale Regatten 2018:

 

Wie bei der Generalversammlung der österreichischen Drachenflotte am 26.August 2017 beschlossen, werden ab 2018 nun die 3 (statt wie bisher 2) besten Ergebnisse  bei Auslandsregatten für die Berechnung herangezogen. Damit wollen wir die Teilnahme an Auslandsregatten fördern. Siehe dazu auch: Berechnung der Bestenliste.

Eine Übersicht über alle wichtigen Drachenregatten findet sich unter Regatten, bzw auf der IDA-Seite.

Bestenliste 2017 und Qualifikation für die Euro 2018 am Balaton

Nach dem Hans Detmar Wagner-Cup am Gardasee und dem Goldcup in St.Tropez ist die Bestenliste neu gerechnet und damit - vermutlich - beim Endstand 2017 angelangt. Der Endstand der Bestenliste 2017 liefert auch die Qualifikationsliste für die Europameisterschaft 2018 am Balaton. Österreich hat dafür 11 Qualifikationsplätze, dies sind somit die besten 11 Steuerleute der Bestenliste:

Platz

Steuerleute

Club

1

Puxkandl Thomas

UYCT

2

Resch Peter

UYCAs

3

Deschka Stefan

UYCAs

4

Lutz Martin

UYCWg

5

Sturm Albert

UYCAs

6

Gfreiner Dietmar

UYCAs

7

Oppitz Marcus

UYCAs

8

Holzner Karl

UYCWg

9

Spiessberger Christian

SCA

10

Pretscher Michael

UYCAs

11

Scheinecker Christian

UYCAs

 

Falls von diesen 11 Steuerleuten jemand auf den Start am Balaton verzichtet, kann in der Reihenfolge der Bestenliste nachnominiert werden. Wir ersuchen daher die aktuell qualifizierten Steuerleute bis Jänner bekanntzugeben, ob sie an den Balaton fahren.

IDA - 25.Oktober 2017

IDA Jahresversammlung 2017

Am 22.Oktober fand in St.Tropez die jährliche Generalversammlung der IDA (International Dragon Association) statt. Österreich war durch Marcus Oppitz vertreten. Das Ergenis in Stichworten wurde von den Freunden aus Deutschand (Helmut Schmidt) vorbildlich zusammengefasst (siehe unten). Das offizielle Prokoll wird demnächst auf der IDA-Seite veröffentlicht: http://www.intdragon.net/ida_home.php

 

Neben der Wiederwahl von Vasily Senatorov zum Chairman und Helmut Schmidt zum Vice-Chairman der IDA - wir hatten bereits darüber berichtet - ergab die Mitgliederversammlung in St. Tropez im Wesentlichen folgende Ergebnisse: 

  • Genehmigung für den Vorstand zur Gründung einer separaten Non-Profit Vereinigung („IDA Events Association“) zum Erhalt und Verwaltung von Sponsorengeldern mit dem Ziel der Unterstützung von Regatten und zur besseren Vermarktung der Klasse mit einer ausgewogenen Medienkampagne. Alle NDAs werden ermutigt, den IDA-Beauftragten lokale Kontakte mit potenziellen globalen Sponsoren zu vermitteln.
  • Ehrung von Lowell Chang (Hong Kong) und Lotti Schmid (Schweiz) für ihre langjährigen Beiträge zur Drachenklasse mit einer Ehrenurkunde und einer eigens in Auftrag gegebenen Goldnadel.
  • Stabile Finanzposition mit einem sehr positiven Jahr für die Einnahmen insbes. aus dem Kauf von Segel-Labels und Drachen-Neubauten (voraussichtlich mehr als 27 in 2017); keine Erhöhung der jährlichen Flottenbeiträge.
  • Beibehaltung der Regattaformate für EM mit bis zu 8 Läufen und WM mit bis zu zehn Regatten mit jeweils max. einem Streichresultat.
  • Corinthian Cup weiterhin mit formeller IDA- Anerkennung, allerdings keine IDA-unterstützte Corinthian-Cup Regatta in 2018
  • Genehmigung aller vom Technischen Komitee vorgeschlagenen Regeländerungen - diese betreffen hauptsächlich Formulierungsvereinfachungen.
  • Neben minimal einer manuellen Pumpe zukünftig nur maximal eine elektrische Pumpe erlaubt mit Einschränkungen bei der Steuerung zur Erschwerung der Beeinflussbarkeit von Wasserballast.
  • Digitalisierung von Messbögen, Zertifikaten und Archivdokumenten fertiggestellt.
  • Neues Konzept zur Durchführung der IDA-Grade 1 Veranstaltungen durch IDA-Officer vorgestellt, welches dem Wunsch nach mehr Abwechslung in den Austragungsorten entspricht. Dies enttäuscht zwar einige Veranstaltungsorte, wird aber immer wieder überprüft.
  • Organisation der 90 Jahre-Jubiläumsregatta im April 2019 in Cannes erfordert die Unterstützung aller Drachen-Nationen. Jede NDA wird gebeten, hierfür jeweils einen Regatta- Ambassador zu benennen.
  • Deutschland (Kühlungsborn; Ende Juni, Anfang Juli) zum Austragungsort für WM 2021 und Schweden (Marstrand; August) zum Austragungsort des Gold Cups 2021 gewählt. (hs)

 

REGATTA - 25.Oktober 2017

Deutsche Sieger beim Gold Cup in St.Tropez

88 Teams aus aller Welt waren in Saint-Tropez beim Gold Cup am Start. Der Dragon Gold Cup wurde 1937 gestiftet und  galt bis zum Jahr 1965 als inoffizielle Weltmeisterschaft der Drachensegler. Er ist somit die begehrteste Trophäe der Drachensegler.

Glückliche Gewinner 2017 sind Stephan Link, Michael Lipp (siehe Bild) und Frank Butzmann (BYC/DTYC/VSaW) nach fünf Wettfahrten mit zwei Punkten Vorsprung vor Pedro Andrade (POR) und seiner Crew (auf GER 1177; u.a. Carolin Lätzsch).

Die Corinthian Wertung gewann mit dem 6.Gesamtrang Reemt Reemtsma mit Petra Reemtsma und Lorenz Jensen. Dabei diesmal auch bei ihrem ersten Goldcup die Österreicher Michael Pretscher, Heinrich Pretscher und Clemens Pretscher. Im Ergbenis leider etwas ins Hintertreffen geraten, gebührt ihnen Respekt für Anreise, Engagement und Motivation!

 

Ergebnis

 

REGATTA - 18. Oktober 2017

AUT 204 beim Hans Detmar Wagner-Cup am Gardasee

Gardasee von seiner schönsten Seite. Dauersonne und der Wind kommt wie bestellt jeden Tag. Nicht genau zur gleichen Zeit, aber zuverlässig mit 3-6 Windstärken. Genau richtig für uns mit dem neuen Schiff zu lernen, wie so ein Drachen eigentlich funktioniert. Im Vergleich zum letzten Jahr sind weniger Drachen angereist (25 statt 36), das Niveau aber wie letztes Jahr extrem hoch. Viele Teams nützen den Grand Prix als letztes Training vor dem Gold Cup in Saint Tropez, wo 90+ Schiffe erwartet werden. Mit unseren Platzierungen so zwischen 15. und 21. die wir schlussendlich in die Wertung bekommen haben sind wir an sich recht zufrieden. Die Endplatzierung als 21ster ist dann der Klassiker, da wir keinen vorderen Platz belegen konnten. Die Spitzenmannschaften bewegen Ihre Drachen im Feld, als würden sie nur 500.-€ kosten.  Eine der  vielen Bojen-Schweinereien mit Geschrei und Kollisionen hat uns bei einer der Wettfahrt vom 6. Platz an das Ende des Feldes gespült. Wie auch immer:  Wir haben viel gelernt und sind in dieser Woche mehr Wettfahrten gesegelt als den ganzen Sommer lang in Österreich. Wir freuen uns schon auf den Balaton und hoffen den mitgebrachten und gut gekühlten Grünen Veltliner dann mit anderen Österreichischen Teams teilen zu können.

 

Martin Lutz, Karl Holzner, Rudi Höller, AUT 204, UYCWg

 

Ergebnis

REGATTA - 19.September 2017

Aktueller Stand in der Bestenliste

Nach den Sommerregatten und dem Johan Anker Cup ist die Bestenliste neu gerechnet:

 

Platz

Steuerleute

Club

Boot

Punkte

1

Puxkandl Thomas

UYCT

AUT 351

287,73

2

Resch Peter

UYCAs

AUT 175

230,80

3

Deschka Stefan

UYCAs

AUT 177

212,14

4

Sturm Albert

UYCAs

AUT 777

200,08

5

Gfreiner Dietmar

UYCAs

AUT 167

199,52

6

Oppitz Marcus

UYCAs

AUT 198

187,32

7

Holzner Karl

UYCWg

AUT 159

175,91

8

Lutz Martin

UYCWg

AUT 204

174,77

9

Spiessberger Christian

SCA

AUT 165

146,00

10

Pretscher Michael

UYCAs

AUT 192

110,04

 

Puxkandl sammelt Punkte am Balaton, Vorbereitung auf die Euro?

Schweren Herzens entschloss sich Thomas Puxkandl den Litzlwurm sausen zu lassen und - weil er's versprochen hatte - an den Balaton zum Johan Anker Cup zu fahren. Die Entscheidung war goldrichtig: mit einem 7.Platz unter 13 Teilnehmern sammelte Thomas zusammen mit Matthias Puxkandl und Toni Kossina wertvolle Punkte für die Bestenliste und übernahm damit die deutliche Führung. Am ersten Tag des konnten zwar das Feld wegen Starkwind den ganzen Tag (bis 34 Ktn.) nicht auslaufen, letztendlich hat die österreichische Mannschaft nach 5 Wettfahrten mit einem Streicher den 7. Platz belegt.

Beim Panonia-Alpenpokal, der am Traunsee und am Balaton auszusegeln ist, hat Thomas Puxkandls den 2. Platz erreicht. Gewonnen wurde der JohannAnker Cup als auch der Panonia-Alpenpokal souverän von HUN 63 Lorand Gömbös vom Hungary Yacht Club. Am Samstag, rund um Tihany, waren 210 Starter unterwegs, die Österreicher haben den 2. Platz der Drachenwertung ersegelt. Herzlichen Glückwunsch auch zum letztendlich schönen und erfolgreichen Saisonabschluss!

Der Balaton ist auch Austragungsort der Drachen Europameisterschaft 2018 vom 26.Mai - 1.Juni 2018. Die österreichische Drachenflotte und die Freunde aus Ungarn freuen sich auf viele österreichische Teilnehmer!

Kein Wind, kein Litzlwurm...

Wir hatten uns alle schon auf einen vergnüglichen Saisonabschluss bei spätsommerlichen Segelwetter am Attersee gefreut. Leider setze sich die Wetter-Pechserie der Saison fort. Regenwetter ohne Wind machte dem frischgebackenenen Veranstaltungssleiter Peter Resch zusammen mit Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner einen eindeutigen Strich durch die Rechnung. No Wind-no race an beiden Tagen.Nächstes Jahr wird alles besser!

REGATTA - 20.August 2017

Dracheneuro 2017: Segeln unter der Eiger-Nordwand

62 Boote fanden sich zur Europameisterschaft am Thunersee in der Schweiz vom 15.-19.August zusammen. Die Landschaft ist beeindruckend, segelt man doch praktisch unter den Viertausendern des Berner Oberlandes. Wind- und Wetter ist vergleichbar mit unseren Alpenseen, der angesagte Morgenwind und die Nachmittagsthermik waren allerding etwas zögerlich und erlaubten bis zum vorletzten Tag nur 3 Races. Die einsetzende Westströmung am letzen Tag sicherten dann doch noch zwei weitere - wenn auch gekürzte - Wettfahrten. Denn Titel sicherte sich die mehrheitlich portugiesische Manschaft Pedro ANDRADE, Bernardo TORRES PEGO und Charles NANKIN vor RUS 76 mit Dimitry SAMOKHIM, Alexey BUSHUEV, Andrey KOROLYUK und dem Transbunker-Team UAE 7 mit Yevgen BRASLAVETS Sergey PUGACHEV Sergey TIMOKHOF. Den respektablen Titel der Corinthians (keine bezahlten Profis an Bord) gewann Tanja JACOBSOHN, Bernhard JACOBSOHN, Jan SCHARFFETTER.

Leider fand nur ein österreichisches Boot den Weg in die schöne Schweiz, was allgemein sehr bedauert wurde. AUT 198 mit Marcus Oppitz, Klaus Mittermayr und Max Auinger starteten mit den Plätzen 32 und 35 recht hoffnungsvoll, mußten aber in der dritten und vierten Wettfahrt den kurzen Kursen und der Einbahnstrasse nach rechts ihren Zoll bezahlen: Starten im Stau zwischen Weltmeistern muss noch geübt werden. Mit einem 48. Gesamtrang und dem 23.Corinthian-Platz waren wir für unsere erste Euro aber recht gut bedient. Unter Strich ein tolles Erlebnis: Segeln mit der Weltspitze in einer atemberaubenden Landschaft und einem gastfreundlichen und fröhlichem Land.

Für alle die auch einmal dabei sein wollen: nächstes Jahr ist die Europameisterschaft noch näher. Die ungarischen Freunde am Balaton freuen sich schon auf viele Teilnehmer aus Österreich! Die Berge sind zwar nicht so hoch, aber die Leute noch lustiger und Wind gibts auch...

 

Marcus Oppitz

 

Ergebnis Euro Gesamt

Ergebnis Euro Corinthians

SERVICE - 1.August 2017

Bestenliste nach der Staatsmeisterschaft

Nach der Staatsmeisterschaft hat sich doch einiges in der Bestenliste geändert. Die Top 5 sind nun:

  1. Resch Peter
  2. Puxkandl Thomas
  3. Deschka Stefan
  4. Sturm Albert
  5. Gfreiner Dietmar

Alle Details unter Bestenliste 2017.

REGATTA - 31.Juli 2017

Staatsmeisterschaft 2017: Erfolgreiche Titelverteidigung durch Scheini

Von 27.07.-30.07.2017 fand im Union-Yacht-Club Attersee die Drachen ÖSTM statt. Donnerstag und Freitag konnten jeweils zwei Wettfahrten gesegelt werden, Samstag und Sonntag blieb der Wind leider aus, sodass das Zwischenergebnis vom Freitag zum Endergebnis wurde.

Bei extrem drehenden, und daher sehr schwierig zu segelnden Windbedingungen und teilweise Regen konnten sich die Favoriten durchsetzen. Der Sieg ging an die Mannschaft Stephan Link, Frank Butzmann, Michael Lipp aus Deutschland. Punktegleich zweiter wurden Vincent Hoesch, Bernd Döpke, Peter Liebner ebenfalls aus Deutschland, die mit einem frisch restaurierten Holzdrachen den Kunststoff-Regatta Drachen den Kampf angesagt haben.

Die Titelverteidiger aus 2016 Christian Scheinecker (UYCAs), Hans Gebetsroither (UYCAs), Klaus Manhardt (OESV) erreichten mit den Plätzen drei, vier und sechs als beste Österreicher den dritten Gesamtplatz und sind damit erneut österreichische Staatsmeister. Die Silbermedaillen gingen an Peter Resch (UYCAs), Thomas Jakobowitz (UYCNs), Justin Kurz (UYCAs), die punktegleich mit Scheinecker den vierten Platz belegten. Bronze um den Hals bekamen Albert Sturm, Claus Fischer und Philipp Weiser (alle UYCAs).

 

Ergebnis Staatsmeisterschaft 2017

Leider kein Wind beim Entenpokal

Hartnäckiges Schönwetter ohne Chance auf die ersehnte Thermik, macht den Teilnehmern beim Entenpokal einen Strich durch die Rechnung: no wind - no race. Vorbildlich wieder die Gastfreundschaft im SCK, die leider vom Wettergott nicht belohnt wurde. Der Titel des Oberösterreichischen Landesmeisters wird nun beim Litzelwurmpreis am 16. und 17.September im UYCas ausgesegelt.

SERVICE - 16.Juli 2017

Bestenliste vor dem Entenpokal

Nach dem Drachenkristall am Wolfgangsee ist die Bestenliste neu gerechnet. Die Top Fünf sind zur Zeit:

  1. Puxkandl, Thomas
  2. Deschka, Stefan
  3. Resch, Peter
  4. Oppitz, Marcus
  5. Gfreiner, Dietmar

Alle Details unter Bestenliste 2017.

Schleppzug vom UYCAs zum Entenpokal am Samstag 22.Juli 9:00

Der „SCHLEPPZUG ZUR ENTE“ fährt am

Samstag, 22.7.2017 pünktlich um 9.00 Uhr vor dem UYCAs weg!

Bitte pünktlich vor dem Hafen versammeln! Opti-Wettfahrtleiter Christian Hotwagner oder Gerald Richtarski werden uns schleppen und sind dann rechtzeitig für die Optis zurück.

 

REGATTA - 16.Juli 2017

17 Drachen beim Drachenkristall und Neptunpokal am Wolfgangsee

17 Drachen segelten am Wochenende um den Drachenkristall am Wolfgangsee, darunter 6 klassische Holzdrachen, die zusätzlich um den Neptunpokal kämpften. Die Wetterbedingungen waren zwar nicht recht sommerlich, am Samstag konnten aber bei schwierigen und auch feuchten Westwinden 3 Wettfahrten absolviert werden. Am Sonntag gelang bei trockenerem Wetter noch ein Durchgang. Beim Drachenkristall am Samstag legte Albert Sturm, Jacob Pichorner und Philipp Weiser (alle UYCAs) mit 1, 3, 1 die Basis für den Sieg, Ernst Seidl am Boot von Heinrich Spängler (ein Borresens, Baujahr 1962) lag mit 3, 1, 3 knapp dahinter und sicherte sich mit einem 3.Platz am Sonntag den zweiten Gesamtrang. Dritter beim Drachenkristall wurden Karl Holzner, Andrea Holzner-Wurn und Rudolf Höller (alle UYCWg). Ernst Seidl gewann klar die Holzdrachenwertung vor Wolfgang Daurer und Hans Schragl.

 

Ergebnisse

GESELLSCHAFTLICHES - 14.Juli 2017

Drachen Party im UYCAs am 28.Juli

Der Union-Yacht-Club Attersee zusammen mit der Österreichischen Drachenflotte bittet alle Drachensegler und Drachenfreunde anlässlich der Österreichischen Staatsmeisterschaft zur DRACHEN PARTY am Freitag, 28. Juli ab 19:00 im UYCAS.

Wir freuen uns auf Kulinarisches aus der UYCAS-Küche, Live-Musik und am späteren Abend auf coole Drinks und heiße Musik in der UYCAS-Bar!

 

Um Anmeldung im Sekretariat des UYCAS bis 20. Juli wird gebeten:

Telephon: Tel. +43 (0) 7666/7362

Mail: sekretariat@uycas.at

 

Für die Teilnehmer der Drachen-Staatsmeisterschaft ist die Teilnahme im Meldegeld inkludiert. Begleitpersonen, Mitglieder der Drachenflotte und alle anderen Drachenfreunde sind natürlich herzlich willkommen. Wir erlauben uns für diese Gäste einen Unkostenbeitrag von EUR 30,- einzuheben und ersuchen um Bezahlung im Sekretariat des UYCAS bis 26.Juli.

Gemeldete Teilnehmer erhalten bei der Bezahlung ihr persönliches Drachenparty-Armband.

REGATTA - 15.Juni 2017

Sommerlicher Saisonstart in Gmunden

10 Boote davon 3 Teilnehmer aus Ungarn nützten die erste Gelegegenheit zum Regattasegen in Österreich am Traunsee. Bei sommerlichen Wetter war der Wind am Samstag noch etwas zäh und erlaubte gerade eine Wettfahrt. Ein zweiter Startversuch wurde wegen wegsterbenden Strömungen abgebrochen. Sonntag sprang dann die erhoffte Thermik an und erlaubte doch noch 3 Wettfahrten. An der Spitze wurde ein Zweikampf zwischen den Österreichern und den Ungarn ausgetragen und nur knapp für die Gäste entschieden. Mit 2, 2, 1, 1 konnte die ungarische Mannschaft Gombos Lorand, Tamas Istvan und Horgos Tamas sich wegen des besseren Steichresultats gegen Dietmar Gfreiner mit Martin Fussi, Anne und Luise Gfreiner (1, 1, 5, 2) durchsetzen und ganz oben am Stockerl positionieren. Am dritten Platz landete wieder ein ungarisches Team: Jakab Laszlo, Kovacs Tamas und Livagyin Attila.

 

Ergebnisse: http://www.uyct.at/termine-regatten/2017.html

 

Der Union-Yacht-Club Traunsee mit seinem Präsidenten Thomas Puxklandl als Veranstaltungsleiter und Stefan Puxkandl als Wettfahrtleiter sorgten für eine stimmungsvollen Saisonstart. Das Segleressen am Samstag wurde durch ein eindrucksvolle Rum-Verkostung eingeleitet und mit erinem italienischen Menü fortgesetzt. Wir freuen uns, den Traunsee wieder am Kalender der Schwerpunktregatten zu haben!

 

Marcus Oppitz 

REGATTA - 28.Mai 2017

Traunseedrachen am 10. und 11.Juni

Der Traunseedrachen ist wieder am Regattakalender. Am 10. und 11.Juni gibt es vor der wunderschönen Kulisse zwischen Traustein und Gmunden das erste österreichische Drachenevent der Saison. Es sind bereits 10 Boote, darunter drei Gäste aus Ungarn, gemeldet.  Da sollte doch noch was gehen!. Bitte rasch melden. Thomas Puxkandl freut sich auf zahlreiche Teilnehmer.

 

Melden unter: http://www.uyct.at/termine-regatten/2017.html

 

Thomas Puxkandl und Marcus Oppitz

Beatrice-Pokal 26.05.2017 und Silberdrachen 26. -28.05.2017 im CYC

Wie im Vorjahr fanden auch heuer 3 österreichische Boote ihren Weg nach Prien am Chiemsee. AUT 177 Stefan DESCHKA / Michael LIPP / Holger KRETSCHMER, AUT 175 Peter RESCH / Justin KURZ / Thomas JAKOBOWITZ, AUT 192 Michael PRETSCHER / Rico PRETSCHER / Mona WILDNER.

Der CYC wartete mit nagelneuem Clubhaus und darin neuer Gastronomie auf. So freundlich und hilfsbereit sich der Club präsentierte, so schwach war die Gastronomie, die mit langen Wartezeiten die Nerven der Teilnehmer strapazierte. Am Wasser herrschten mit 1 – 2 Bft sommerliche Bedingungen. So musste der Wettfahrtleiter sowohl beim Beatrice – Pokal als auch beim Silberdrachen jeweils eine Wettfahrt nach einer Schleife verkürzen. Am Donnerstag wurde der Beatrice-Pokal mit 3 Wettfahrten ausgesegelt. Sieger Vinci Hoesch mit 3 ersten Plätzen.

Nach Freitag mit einer verkürzten Wettfahrt wurden am Samstag trotz schwachem Wind 5 Wettfahrten gefahren und die Serie beendet. An der Spitze ging es knapp zu, schließlich hatte GER 317 Vincent HOESCH / Peter LIEBNER / Bernd DÖPKE auf einem 1974 gebauten Holzdrachen punktegleich mit dem zweiten die Nase vorn. Stefan Deschka ärgerte sich über einen fragwürdigen Frühstart, der ihm in der ersten Wettfahrt den ersten Platz kostete und musste sich mit einem 5. Gesamtplatz begnügen. Gleich hinter ihm belegte AUT 175 mit dem einzigen Wettfahrtsieg der Österreicher Rang 6. AUT 192 verließen mit einem 10. Platz den Chiemsee.

Als wir Sonntagmittag den Attersee erreichten, präsentierte sich der See von seiner besten Seite mit blauem Himmel und 3 Bft Rosenwind.

 

Ergebnis Beatrice Pokal

Ergebnis Silberdrachen

 

Michael Pretscher

TRAINING - 18.April 2017

Frühjahrstraining im UYCAs mit Dietmar Gfreiner am 20. und 21.Mai

Wir alle wissen, dass der Drachen ein sehr schönes Familienboot ist, aber im Regattabetrieb durchaus auf hohem Standard gesegelt wird. Um jungen und nicht mehr so jungen Crews den Neueinstieg oder auch Wiedereinstieg nach der Winterpause leichter zu gestalten, veranstalten wir ein Trainingswochenende im UYCAs von Samstag, 20.Mai.2017 14.00 Uhr, bis Sonntag 21.5 Nachmittag mit dem Thema:

Finden wir eine Grundeinstellung für unsere Boote und gewöhnen wir uns wieder ans Segeln.

Nur für Mitglieder der Drachenflotte bei Aufteilung externer Kosten (z.B. Motorboot). Vor Ort: Dietmar Gfreiner – Nichtmitglieder des UYCAs bitte unbedingt rechtzeitig anmelden, da Liegeplätze nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen.

 

Anmeldung: dietmar@gfreiner.at  mind.2 Wochen vorher!

TRAINING - 13.Dezember 2016

Training am Gardasee mit Vinci Hoesch

Vinci Hoesch veranstaltet 2017 wieder sein Trainingsprogramm am Gardasee vom 20. APRIL bis Sonntag, 23. APRIL 2017 im Circolo Vela Torbole ( CVT). Es sind noch wenige Plätze verfügbar. Anmeldeschluss ist der 15.Dezember.

Gardasee Traing mit Vinvi Hoesch
Gardasee-Training-Vinci-Hoesch-2016.pdf
PDF-Dokument [18.7 KB]

DRACHENFLOTTE  - 2016-11-22

Newsletter der Drachenflotte

Der Newsletter 5 / 2016 mit Neuigkeiten zum Regattakalender 2017, der Euro 2017 in der Schweiz und den Ergebnissen der IDA Jahresversammlung 2016 und den Ergebnissen der IDA Mitgliederumfrage wurde soeben per Mail versendet. Falls Sie den Newsletter nicht bekommen haben, ersuche wir um kurze Nachricht per Mail.

 

Marcus Oppitz

 

INTERNATIONAL DRAGON ASSOCIATION - 2016-11-22

Ergebniss der IDA Umfrage 2016

Die IDA hat im Frühjahr 2016 alle Mitglieder gebeten, eine Umfrage zum Thema "Wünsche und Erwartungen der Drachensegler" auszufüllen.

 

Aus Österreich haben sich 14 Drachensegler die circa 10 Minuten Zeit genommen, um die Fragen zu beantworten. Schade, etwas dünn, das entspricht einer Beteiligung von 15%...

 

Marcus Oppitz

 

Das Ergebnis liegt nun vor: http://www.intdragon.net/…/dragon_IDA_AGM_Survey_Presentati…

REGATTEN - 2016-11-14

Regattakalender 2017 ist fix

Der Regattakalender 2017 ist nun fix: die österreichischen Schwerpunktregatten starten am Traunsee mit dem Traunseedrachen im Juni, im Juli gehts weiter am Wolfgangsee beim Drachenkristall und Neptunpokal und danach am Attersee mit dem Entenpokal und der Staatsmeisterschaft Ende Juli. Damit wir nicht zu früh zum Segeln aufhören, haben wir noch den Litzlwurm im September als vergnüglichen Saisonabschluss. Für die Reisedrachen bietet sich nächstes Jahr besonders der Chiemsee im Mai und natürlich die Europameisterschaft am Thuner See in der Schweiz im August an.

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 10.Oktober 2016

Zwei österreichische Boote am Gardasee

Beim Abschlussevent der alpenländischen Drachensegler am Gardasee vom 6.-8. Oktober konnten zwei österreichische Boote noch einmal punkten: Platz 22 beim Hans Detmar Wagner Cup  für AUT 175 : Peter Resch, Justin Kurz, Thomas Jakobowitz und Platz 25 für AUT 355: Martin Lutz, Karl Holzner und Rudolf Höller. Dietmar musste die Bestenliste nochmals aktualisieren. Das fleissige Segeln im Oktober führte noch zu einigen Positionsänderungen unter den Top Ten. Peter Resch schob sich auf Position 4 vor und verwies den Autor dieses Berichtes um 0,74 Punkte auf den 5.Platz ;-(. Martin Lutz vom UYCWg konnte sich den 8.Platz sichern.

Ergebnis Hans Detmar Wagner Cup

Marcus Oppitz

REGATTA - 26.September 2016

Bestenliste nach Johan Anker Cup, Prinz Franz Preis und Drachen Humpen

Nach den Spätsommer-Regatten in Deutschland und Ungarn wurde die Bestenliste durch Dietmar Gfreiner aktualisiert. Thomas Puxkandl hat sich mit einem 22. Platz beim Drachen-Humpen am Ammersee und einem ausgezeichneten 4.Platz beim Johan Anker Cup am Balaton auf den 3. Rang vorgesegelt. Peter Resch hat beim Prinz Franz Preis am Starnberger See unter 41 Teilnehmern einen 13.Platz erreicht und liegt nun an 6.Stelle in der Bestenliste.

Vom 6.-8.Oktober findet am Gardasee noch der Hans Detmar Wagner Cup statt. Aus Österreich haben Peter Resch und Martin Lutz gemeldet. Es kann sich also noch etwas ändern!

Johan Anker Cup am Balaton mit österreichischer Beteiligung

Dieses Jahr wurde die Ungarische Meisterschaft in Balatonkenese am Ostufer des Balaton abgehalten. Bei wunderschönem, frühherbstlichen Wetter starteten 16 Drachen darunter AUT 351 Thomas Puxkandl mit Anton Kossina und Kurt Nemec UYCT, und den Spitzen der Ungarischen Drachensegler. Eigens gewertet wurden die 5  mit segelnden Classic Drachen. Gesegelt wurden 5 Wettfahren mit einem Streicher bei für den Balaton im Herbst bekannten leichten, konstanten Winden. Aber auch der Balaton ließ dieses Jahr unter Tage mit segel barem Wind auf sich warten. Gesegelt wurde letztendlich  immer am späten Nachmittag in die Dämmerung und den beeindruckenden Sonnenuntergang hinein. Sieger wurde der international segelnde Ference Kiss-Szölgemy Hun 64 mit 4 Punkten, dicht gefolgt von Lorand Gömbös Hun 63 mit 7 Punkten. Dritter Platz ging an Peter Tenke Hun 49. Das Österreichische Team errang mit 3 Punkten Abstand den 4. Platz.

Die Stimmung und das Rahmenprogramm waren typisch ungarisch – gemütlich und relaxed. Ein Termin zum merken – insbesondere als der Balaton wieder das Revier für die Europameisterschaft 2018 sein wird, allerdings in Balatonfüred. Ein wunderbares Revier und gut zu erreichen!

Die ungarischen Termine 2017 werden voraussichtlich der 25.5.-28-5. Und der 21.9.- 24.9. beide in Balatonfüred sein.

 

Thomas Puxkandl

REGATTA - 31.Juli 2016

Traditionssegeltage am Wolfgangsee mit 10 Drachen

10 Drachen darunter 7 klassische Holzdrachen segelten am Wolfgangsee vom 29. bis zum 31.Juli um den Drachenkristall und den Neptunpokal für klassische Holzdrachen. Den Drachenkristall entschied Karl Holzner (UYCWg) mit Rudi Höller und Michael Nake für sich. Der Neptunpokal gings an Hans Schrangl (AUT 80, UYCWg) mit Phillip Schrangl, Harald Pessl. AUT 80 SAGITTA II gewann damit auch den Preis für den "schnellsten Hobel" 2016.

 

Ergebnis Drachenkristall und Neptunpokal

Geduldsprobe bei der Staatsmeisterschaft

Auf eine harte Geduldsprobe wurden die 41 Teilnehmer der österreichischen Staatsmeisterschaft im UYCAs am Attersee gestellt. Letzlich siegte Routine und Beständigkeit: der alte und neue Staatsmeister heißt Christian Scheinecker (UYCAs) und ersegelte auf AUT 194 mit Hans Gebetsroiter (UYCAs) und Klaus Manhart (OeSV) die Plätze 13, 3 und 9. Internationaler Staatsmeister wurden die deutsche Mannschaft Hannes Braun, Christiane Serini und Maxi Braun mit den Plätzen 9, 6 und 5.

Die Serie began mit Warten auf Wind am Donnerstag und setze sich genauso am Freitag fort. Schließlich konnte am Freitag Nachmittag ein erstes Race vom Start bis ins Ziel gebracht werden. Für den Samstag erhoffte sich das Feld sommerliches Wetter mit einsetzender Thermik am Nachmittag - leider umsonst. Damit konzentrierte sich die Erwartung auf Sonntag. Wettfahrtleiter Gert "Blondl" Schmidleitner entschied einen frühmorgendlichen Versuch zu starten und ließ das Feld kurz nach 6 Uhr in den Sonnenaufgang hinein auslaufen. Der erhoffte Südwind blieb zwar aus, aber zur allgemeinen Überraschung setzte Ostwind ein, der gerade noch die zweite Wettfahrt  ermöglichte. Nach Durchzug einer angesagten Kaltfront zu Mittag gelang dann noch eine dritte und durchaus ordentliche Westwindwettfahrt zur Komplettierung der Serie. Damit konnte in letzter Stunde die Staatsmeisterschaft durchgezogen werden.

Fünfter Titel für Christian Scheinecker

Österreichischer Staatsmeister wurde die Mannschaft Christian Scheinecker (UYCAs), Hans Gebetsroiter (UYCAs) und Klaus Manhart (OeSV). Damit ersegelte Christian Scheinecker seinen 5. Titel und durfte als erster den neuen Wanderpreis in Händen halten. Für die Seriensieger Ernst Seidl / Thomas Priester / Michael Müller (alle SCM) rechte es diesmal nur für den Vizemeister. Bronze ging an die UYCAs Mannschaft Albert Sturm / Claus Fischer / Philipp Weiser. Der Sieg ging an die deutsche Mannschaft Hannes Braun / Christiane Serini / Maxi Braun, die mit den Plätzen 9, 6 und 5 zwar keinen Top-Platz erzielten, aber doch die konstanteste Leistung geboten haben. Den zweiten Platz sicherten sich die Schweizer Jörg Wittwer / Thomas Dührsen / Bernhard Wohlwend, die mit den Plätzen 1, 15 und 8 vier Punkte Rückstand auf die Sieger haben. Den Titel des oberösterreichischen Landesmeisters sicherte sich mit dem 4.Gesamtrang Florian Felzmann (SCK), Michael Felzmann(SCK) und Markus Gnan(SCK, aber keine österreiche Staatsbürgerschaft).

 

Ergebnis Staatsmeisterschaft

Bilder Staatsmeisterschaft

Volles Haus bei der Drachenparty im Union-Yacht-Club Attersee

Über 180 Gäste bei der Drachen-Party am Freitag, 29.Juli füllten den Union-Yacht-Club Attersee mit guter Laune. Neben den 123 Teilnehmern der österreichischen Staatsmeisterschaft durften auch wir über 50 Drachenfreunde und Ehrengäste, darunter Drachen-Weltmeister und mehrfache Staatsmeister Harald Fereberger und Moni Eisl begrüßen. Alle anwesenden Staatsmeister der letzten Jahre wurden zum Gruppenbild auf die Bühne gebeten und sorgten damit für eine stilvolle Präsentation des neu gestifteten Wanderpokales der österreichischen Staatsmeister. Das Richis Loidl-Trio sorgte für coole und heiße Musik, das Clubrestaurant für die kulinarische Untermalung und die Partygäste für gute Stimmung bis in die späten Abendstunden.

 

Bilder der Drachen-Party

REGATTA - 25.Juli 2016

Kaninchen statt Ente im SCK

Eine hartnäckig flache Druckverteilung bescherte den 19 Teilnehmern ein ruhiges Wochenende mit Ausblick auf den spiegelglatten See. Am Sonntag vormittag wurde zwar ein beherzter Startversuch unternommen, die leichte Südströmung reichte allerdings nicht einmal bis zur ersten Luvmarke. Die Ente vertagt sich also auf 2017, der Landesmeistertitel wird bei der österreichischen Staatsmeisterschaft im UYCAs vom 28.Juli bis 31.Juli ausgesegelt. Ein Highlight war jedoch zweifellos das Segleressen am Samstag: diesmal kein Bratl in der Rein, das SCK-Restaurant überraschte mit exzellenter und hochfeiner Küche in 4 Gängen und mit geschmorten Kaninchen im Zentrum!

SERVICE - 17.Juli 2016

Schlepp vom UYCAs zum Entenpokal am Samstag, 23.7 9:00

Wie jedes Jahr organisiert der UYCAs für die Drachensegler einen Schlepp vom UYCAs zum Entenpokal im SCK. Der Schleppzug startet pünktlich um 9:00. Wir bitten alle Teilnehmer, um 9:00 klar bei Schleppleine auf Position vor dem UYCAs-Hafen zu sein. Registrierung im SCK ist von 9:00 - 11:00, Start zur 1.Wettfahrt ist um 12:00.

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 3.Juli 2016

Viel Regen und fröhliche Stimmung am Mattsee

Trotz reichlich Regen ein sehr nettes Wochenende bei Freunden! Von 4 gestarteten Wettfahrten konnten am Samstag am Mattsee 3 Wettfahrten ins Ziel gebracht werden. Nur die Sturmwarnung unterbrach unsere Seglerei, teilweise Starkregen mit schwer erkennbaren Drehern und Flautenlöchern machten es den 8 Teilnehmern und der sehr bemühten Wettfahrtleitung nicht gerade einfach. So manchem glücklichen Schlag folgte unverhofftes Parken – die selektive Wahrnehmung lies natürlich nur das Positive klar erkennbar erscheinen…..wie immer halt! Die Sturmwarnung war im Nachhinein betrachtet sinnvoll – schwere Schäden an den Nachbarseen – die Boote wurden gründlich durchgewaschen, auch kein Fehler. Den Sonntag verbrachten wir mit Segeltrocknen an den Stegen, und alles war wieder gut. Wie immer super – die Gastfreundschaft des Veranstalters UYCMa und des Nachbarclubs SCM – herzlichen Dank!

 

„Vom Glück nicht benachteiligt“ gewannen diesmal Dietmar Gfreiner / Anne Gfreiner / Hannes Eder vor den Salzburger Landesmeistern Ernst Seidl / Thomas Priester / Matthias Jocham und Fritz Heigerer / Norbert Hofbauer / Dorli Pölzgutter.

IDA - 17.Juni 2016

Umfrage der International Dragon Association (IDA) an alle Drachen-Segler - auch in Österreich!

Die IDA (http://www.intdragon.net/ )mit ihrem neuen Präsidenten Vasily Senatorov hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wünsche und Anregungen ihrer Mitglieder zu erheben. Die Umfrage wendet sich an die ca 1.500 Drachen-Eigner in 27 Ländern.

 

Mit 90 registrierten Drachen-Eignern gehört dabei Österreich als Mitglied der IDA zu den Top 5 Ländern. Vasily und der IDA Sekretät Tim Pearson ersuchen daher auch die Drachen-Eigner in Österreich bei der Umfrage mitzumachen.

 

Der Link zur Umfrage wurde soeben mit dem Drachen-Newsletter versendet. Falls jemand den Newsletter nicht bekommen hat, bitte melden: marcus.oppitz@gmail.com.

 

Bitte verwendet ca 10 Minuten für das Beantworten, es hilft uns und der IDA unsere Arbeit zu verbessern. Die Umfrage ist in englisch, aber leicht zu verstehen...

 

Danke!

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 14.Juli 2016

Zeit zum Melden für die Regatten im Juli:

Datum

Land

Ort / Venue

Club

Veranstaltung / Event

2.7.-3.7

AUT

Mattsee

UYCMa

SP Regatta LMvSalzburg

23.7.-24.7

AUT

Attersee

SCK

Entenpokal, LMvOÖ

28.7.-31.7

AUT

Attersee

UYCAs

IÖSTM

29.7.

AUT

Attersee

UYCAs

Drachen Party

29.7-31.7

AUT

Wolfgangsee

UYCWG

Drachenkristall

29.7-31.7

AUT

Wolfgangsee

UYCWG

Neptunpokal

2.8.-7.8

AUT

Attersee

UYCAs

Atterseewoche

REGATTA - 12.Juni 2016

Nur eine Wettfahrt am Attersee, der Litzlwurm muß bis 2017 warten

Bei widrigen Wetterverhältnissen konnte an zwei Tagen nur eine Wettfahrt durchgeführt werden - gemäß Stiftungsurkunde sind jedoch zwei Wettfahrten notwendig um ein Jahresanrecht auf die Trophäe "Litzlwurmpreis" zu gewinnen. Beim heurigen Litzlwurmpreis waren 15 Mannschaften, darunter zwei deutsche Boote, trotz Regenwetters, voll motiviert.

Allein der Windgott machte am Samstag keine und am Sonntag trotz mehrerer Versuche nur eine Wettfahrt möglich. Bei drehenden Winden wechselte die Führung mehrmals, ehe die deutsche Mannschaft Bernd Döpke, Vincent Hösch und Peter Liebner als erster das Ziel passierten.

Beste Österreicher wurde die Salzburger Mannschaft Ernst Seidl, Thomas Priester und Michael Müller, die bei der Staatsmeisterschaft vom 28.-31.07.2016 im UYCAs Titelverteidiger sind. In der aktuellen österreichischen Bestenliste sind nun 14 Steuerleute vertreten, die Sommerregatten am Mattsee, Attersee und Wolfgangsee liegen aber noch vor uns!

 

Ergebnis

Bericht

TRAINING - 5.Juni 2016

Dunkle Wolken über Attersee...

...störten uns nicht beim größtenteils regenfreien Segeln……

Immerhin fanden an den 2 Trainingstagen der österreichischen Drachenflotte insgesamt 14 Segler auf 4 Booten den Weg in den UYCAs. Wenig Wind am Samstag aber 3 Leute in Luv und zahllose Manöver und Trimmkorrekturen am Sonntag. Die Segler vom Traunsee, Wolfgangsee und Attersee konnten sich durch die Videoaufnahmen auch selbst von außen sehen und nahmen die Anregungen von Dietmar Gfreiner dankend an. Die Drachenflotte dankt dem UYCAs für die Gastfreundschaft und die Infrastruktur und Dietmar Gfreiner für die konzentrierte Trainingsarbeit. Wir freuen uns auf den „Litzlwurm“ im UYCAs nächste Woche.
Meldungen werden noch angenommen! Hier der Link zur Meldung : http://www.uycas.at/regatten.html

REGATTA - 23.Mai 2016

Starker Auftritt der Österreicher am Chiemsee

Beim Beatrice-Preis und Silberdrachen am Chiemsee konnten von Freitag bis Sonntag 9 Wettfahrten gesegelt werden. Die erste Serie, der Beatricepokal wurde am Freitag bei noch kühlem Wetter gesegelt. Dietmar Gfreiner mit Martin Fussi und Helmut Wollner konnte die Serie vor dem Lokalmatador Vinci Hoesch für sich entscheiden. Am Samstag gings dann mit dem Silberdrachen bei sommerlichem Wetter weiter. Inzwischen war die österreichische Drachenflotte auch mit insgesamt 5 Booten stark aufgestellt. Die vier Wettfahrten am Samstag und die zwei Wettfahrten am Sonntag waren zwar relativ kurz - das Windfeld beschränkte sich auf den Bereich südlich der Insel - aber  doch o.k. und die Segler waren zufrieden. Die ersten drei Plätze waren bis zur letzten Wettfahrt hart umkämpft. Letztlich konnte sich Vinci Hoesch - trotz den sehr leichten Winden - doch am Heimatrevier durchsetzten und gewann mit einem Punkt Vorsprung vor Ernst Seidl mit Thomas Priester und Michael Müller. Die Gewinner des Beatricepokals Dietmar Gfreiner mit Martin Fussi und Helmit Wollner landeten knapp dahinter an dritter Stelle. Mit Michael Pretscher und Veronika Karl-Haid, Heinrich Pretscher setze sich eine weitere österreichische Crew an den ausgezeichneten 5.Platz.

Trotz der Baustelle für den Clubhausneubau im CYC wurden die Teilnehmer auch an Land vorbildlich in einem Zelt betreut und der Club war sehr bemüht. Der starke mannschaftliche Auftritt der österreichischen Drachenflotte (5 Boote) wurde uns mit zahlreichen Zusagen für unsere Drachenregatten gedankt – hoffentlich klappt das dann auch wenn alle in ihre Kalender schauen!

 

Ergebnisse der Österreicher:

 

Beatrice-Pokal:

1. Gfreiner/Fussi/Wollner vor Hösch/Liebner/Gründobler

 

Silberdrachen:

2. Seidl/Priester/Müller

3. Gfreiner/Fussi/Wollner

5. Pretscher/Kärle-Haid/Pretscher

10. Oppitz/Mittermayr/Auinger

15. Wutsch/Wutsch/Wutschl

 

Alle Ergebnisse: http://www.cyc-prien.de/index.php/regatten/regatten-2016

 

Die Bestenliste 2016 beginnt sich nun auch schon zu füllen!

TRAINING - 5.Mai 2016

Pfingsttraining abgesagt, nächste Chance am 4.-5.Juni

Leider hatten wir für das Pfingsttraining nur eine Meldung und Dietmar hat daher den Termin abgesagt. Anscheinend sind die Drachensegler mit dem Auswintern und Kranen noch im Rückstand. Es gibt aber vor dem Saisonbeginn noch eine Chance: am 4. und 5. Juni steht Dietmar Gfreiner für ein Trainingswochenende im UYCAS noch einmal bereit. Bitte rasch melden unter http://www.uycas.at/regatten.html

 

Alle weiteren Gelegenheiten zum Trimm und Tuning finden sich unter Training und Weiterbildung.

REGELN - 26.April 2016

Neue Regel zum Mastspielraum ist in Kraft

Wie wir bereits im Herbst 2015 berichtet haben, ist ab 1.. März 2016 eine neue Regel in Kraft, die den Mastspielraum in Deckshöhe begrenzt (Regel 6.103 & 6.104).
Auch bis jetzt war festgelegt:

  • Zwei Markierungen (50 mm x 20 mm) müssen beidseitig seitwärts der Decksdurchführung angebracht werden. Die Vorderseite des Masts darf sich nur innerhalb des so festgelegten Spielraums bewegen. Seitwärts darf sich der Mast nicht mehr als 10 mm bewegen lassen

Neu ist nun:

  • Um dies sicherzustellen, sind zwingend zwei fixe Keile oder Bolzen („Filling pieces or chock fixed“) anzubringen. Die Begrenzung des Mastspielraumes durch den Mastcontroller alleine ist nicht ausreichend.

Der nachträgliche Einbau der Keile oder Bolzen ist nicht schwer oder aufwendig. Die Bootsbauer rund um unsere Seen sind informiert, einige Drachenwerften bieten auch „Umbausets“ an. Man kann die Keile mit einigem Geschick aus Holz oder Kunststoff aber auch selber herstellen und einbauen.

Technical-Rule 6.103 & 6.104 Mastspielraum
Alle Informationen zur technischen Regel Mastspielraum
Technical-Rule-Mastspielraum-2016.pdf
PDF-Dokument [380.8 KB]

REGATTA - 26.April 2016

Meldeportale sind offen

Die Meldeportale für die Drachen-Regatten in Österreich sind offen:

Also Kalender heraus, planen und melden!

REGATTA - 1.Februar 2016

Trainingstermine 2016

Wir alle wissen, dass der Drachen ein sehr schönes Familienboot ist, aber im Regattabetrieb durchaus auf hohem Standard gesegelt wird. Um jungen und nicht mehr so jungen Crews den Neueinstieg oder auch Wiedereinstieg nach der Winterpause leichter zu gestalten, haben wir wieder eine Reihe von Aufwärmmöglichkeiten für unsere Mitglieder zusammengestellt.

 

Die Details finden sich unter Training und Weiterbildung.

 

 

 

 

Hier in Kürze alle Termine:

 

Seminare vor Saisonstart

  • Fr 26.Februar 2016, 18:00, Regelseminar, Gert Schmidleitner, Zur Alten Maut, Neusiedl am See
  • Fr, 11.März 2016 18:00, Regelseminar, Hotel Haberl, Attersee, Gert Schmidtleitner
  • Sa, 12.März 2016 09:00, Wettfahrtleiterseminar, Gert Schmidleitner, Hotel Haberl Attersee
  • So, 13.März 2016 09:00, Schiedsgerichtseminar, Gert Schmidleitner, Hotel Haberl Attersee
  • Fr, 1.April 2016 18:00, Regelkundeseminar, Gert Schmidleitner, Alpenhotel Altmünster
  • So, 3.April 2016 09:00 Wetterseminar, Mike Burgstaller, Seehof Attersee
  • So, 3.April 2016 14:00, Taktikseminar, Peter Steinkogler, Seehof Attersee

 

Trainings der Drachenflotte

  • Sa.,14.5.2016 14.00 Uhr, UYCAs, bis Pfingst-Montag Nachmittag
  • Sa.,4.6.2016, 13.30 Uhr, UYCAs, bis Sonntag Nachmittag

 

Tuningberatung vor der Regatta

  • Fr., 10.6.2016 ab 15.00 Uhr, UYCAs, vor dem Litzwurmpreis
  • Fr., 1.7.2016 ab 15.00 Uhr, UYCMa, vor der Landesmeisterschaft von Salzburg
  • Fr., 22.7.2016 ab 15.00 Uhr, SCK, vor dem Entenpokal
  • Mi., 27.7.2016 ab 15.00 Uhr, vor der Staatsmeisterschaft

 

Marcus Oppitz

WEIHNACHTEN! - 28.November 2015

Drachenkalender 2016 mit AUT-Bildern ab sofort lieferbar

Christopher Nordhoff hat für 2016 wieder den beliebten Drachenkalender gestaltet, diesmal mit 2 AUT-Blättern (Juli und September).

Hier das Angebot für das Weihnachtsgeschenk für Drachensegler:

13 Seiten inkl. Deckblatt; Fotos div. D-Regatten 2015, inkl. Bodensee, Classics AUT, Gardasee, IDM 2015...
Preis (einzeln) A4: 22 € + Porto, 39 € + Porto (A3); ab 5 Ex. 20 EUR (A4) bzw. 35€ (A3) pro Stück zzgl. Porto. (D)
Ab 10 Stück: Spezialanfertigungen mit Bildwechsel oder eingeblendetem Firmenlogo/Adresse in einem Bild.
Bestellung/Reservierung: Bitte eine E-Mail mit Lieferadresse, Größe und Stückzahl an kalender (at) cmnordhoff.de schicken, ca. 5-7 Werktage bis zur Lieferung!

Eine Vorschau gibt es unter : www.fotobuch.de/show/1CBDA7178A5A71486633C5DC5BE26B63

Herbstrabatte bei North Sails

North Sails bietet auch dieses Jahr wieder Herbstrabatte für rasch Entschlossene an. Bei Bestellungen bis zum 30.November gibt es bis zu 15% Rabatt, bis 24.Dezember bis zu 10 % Rabatt. Details und Kontaktdaten im untenstehenden PDF-Dokument zum downloaden.

 

Marcus Oppitz

North Sails Herbstrabatte 2015
Northssails2015.pdf
PDF-Dokument [241.8 KB]

REGATTA - 24. November 2015

Termine für 2016 sind fix

Die Termine für die Drachen-Regatten 2016 in Österreich sind fix. Der Reigen der österreichischen Drachen-Regatten startet diesmal mit dem Litzlwurmpreis am Attersee. Danach geht es weiter an den Mattsee zur Landesmeisterschaft von Salzburg. Der Juli steht auch 2016 im Zeichen des Drachensommers mit diesmal 3 Veranstaltungen. Am Attersee findet wieder das Double Entenpokal und in der Woche darauf die österreichische Staatsmeisterschaft statt. Die beiden Events bieten eine gute Gelegenheit in einer Woche zweimal zu segeln. Der Drachenkristall und der Neptunpokal für klassische Drachen am Wolfgangsee mussten 2016 auf einen Termin Ende Juli gelegt werden, da am Wolfgangsee die Yngling-Weltmeisterschaft stattfindet. Wir haben also diesmal ausnahmsweise für das letzte Juli-Wochenende ein doppeltes Angebot: Klassik am Wolfgangsee oder Staatsmeisterschaft am Attersee. Wir freuen uns wieder auf viele Gäste und viele österreichische Teilnehmer!

 

Marcus Oppitz

IDA - 22.November 2015

Protokoll des Annual General Meeting der IDA in Paris

Das Protokoll des Jahresmeetings der IDA (International Dragon Association) liegt nun vor. Kurz zummengefasst wurden folgende Entscheidungen getroffen:

  • Vasily Seanatorov (RUS) wurde zum neuen Chairman der IDA gewählt.
  • Helmut Schmidt (GER) wurde zum neuen Vice Chairman gewählkt.
  • Marc Castagnet (Hong Kong) wurde zum neuen Honory Vice Chairman der IDA gewählt.
  • Das AGM beschließt in Zukunft nur Corinthians (Amateure) als Officers zu wählen.
  • Martin Payne’s Rolle als “Sailing Coordinator” wurde für 2016 bestätigt.
  • Der Jahresbeitrag an die IDA (GBP 11,- pro Eigner) bleibt für 2016 unverändert und wird 2017 erhöht.
  • Die IDA wird für IDA und Grade 1 Events „Royalities“ einheben.
  • Die Segler werden daran erinnert, dass ab 1.März 2016 „Mast Chocks“ (Begrenzung für die Bewegung des Mastes auf Deckshöhe) vorgeschrieben sind.
  • Die Regeln für “Coach Boats” wurden geschärft.
  • Bei Europameisterschaften wird die Anzahl der (möglichen) Wettfahrten von 7 auf 10 erhöht, maximal jedoch 2 pro Tag.
  • Bei IDA und Grade 1 Regatten wird die Wettfahrtdauer auf 2,5 Stunden begrenzt
  • Die Europameisterschaft 2016 findet in St.Petersburg statt.
  • Der Gold Cup 2016 in Dänemark ist noch unsicher.
  • Die Weltmeisterschaft 2019 findet in Australien (Perth) statt.
  • Der Gold Cup 2019 findet in Cannes statt. Cannes ist auch der Austragungsort der “90th Anniversary Regatta”.
  • Ab 2021 werden die Europameisterschaft jedes zweite Jahr – alternierend mit der Weltmeisterschaft – durchgeführt.
  • Das IDA Jahresmeeting 2016 findet in Cascais, Portugal am 22 October statt.

Das komplette Protokoll findet sich unter: http://www.intdragon.net/pdf/ida_agm_minutes_2015.pdf

 

Marcus Oppitz

INTERNATIONAL DRAGON ASSOCIATION - 26. Oktober 2015

Jahresmeeting der IDA in Paris

Am 24.Oktober fand das jährliche Meeting der IDA (International Dragon Association) in Paris im Yacht Club de France statt. Österreich war durch den Präsidenten der österreichischen Drachenflotte Marcus Oppitz vertreten (keine Sorge - alle Spesen selbst bezahlt). Insgesamt 43 Repräsentanten aus den 29 Drachen-Ländern entschieden über Regeländerungen, die Nachfolge des Chairman und die Vergabe der IDA-Events (Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und Gold Cup). Hauptthema war die Entwicklung der Drachenklasse und der sportlich faire Umgang mit Professionals und Amateur-Seglern (Corinthians). Die Versammlung war sich einig, dass eine Spaltung der Drachensegler in Professionals und Amateure dem Sinn des Drachenseglens widerspricht. Das in den letzten Jahren reduzierte Wachstum der Drachenklasse ist eine der Hauptsorgen der Drachensegler. Einig war sich die Versammlung über noch immer große Attraktivität des Drachens als sportliche und zugleich traditionelle Bootsklasse. Die Drachenklasse schöpft ihre Kraft aus dem gemeinsamen Segeln einer Einheitsklasse, die Klassenregeln haben dies klar widerzuspiegeln. Die beschlossenen Regeländerungen folgen daher diesem Prinzip: die Regeln für "Coach-Boats" (Begleitboote) wurde geschärft, die Regeln für die Unterstützung durch externe Hilfsmittel (GPS oder andere externe Information) klarer formuliert. Gleichzeitig war sich die Versammlung einig, das in Zeiten der starken Konkurrenz durch andere Kielbootklassen eine intensive Bewerbung (Promotion) die Vorzüge der Drachenklasse für Segler jedes Alters und jedes Niveaus in den Vordergrund gestellt werden muss. Dies ist eine wesentliche Herausforderung für das neue Team der IDA. Nach Vorliegen der ausformulierten Regeländerungen und Beschlüsse der IDA werden wir die entsprechenden Links zur Verfügung stellen. Eine erste Kurzfassung findet sich unter: http://www.intdragon.net/forum/viewtopic.php?t=1423#p2256.

 

Aus österreichischer Sicht ist das Ergebnis der Jahresversammlung positiv zu bewerten. Die Grundprinzipien des Drachens als Einheitsklasse wurden gestärkt, die Absicht eine intensivere Bewerbung des Drachenseglens unter Seglern aller Alters- und Erfahrungsstufen zu fördern, entsrpricht auch unserer Absicht in Österreich.

Vassily Senatorov ist neuer Chairman der IDA

Nach 2 Perioden zu je 2 Jahren trat Richard Blickman (rechts im Bild) verfassungsgemäß vom Amt des Chairmans der IDA zurück. Als neuer Chairman wurde Vassily Senatorov (RUS, links im Bild) von der Jahresversammlung gewählt. Vassily ist Drachensegler seit 1972. Während der letzen 4 Monate fand eine lebhafte Diskussion zwischen den Bewerbern um das Amt des Chairman statt. Neben Vassily hatte sich auch Stephen Baseden (FRA) um das Amt beworben. Im Vorfeld wurden die Kandidaten aufgefordert einen Fragenkatalog zu den wesentlichen Themen der Klassenentwicklung zu beantworten. Letzlich kam es Anfang Oktober zu einer inhaltlich klaren Einigung zwischen Vassily und Stephen. Vassily wurde entstimmig zum neuen Chairman gewäht, Stephen übernimmt das Amt des Vice-Chairman. Die Diskussion war öffentlich und konnte unter https://www.facebook.com/intdragon.net verfolgt werden. Wir gratulieren Vassily Senatorov zur Wahl zum Chairman der IDA und bedanken uns bei Richard Blickman für viele Jahre exzellenter Führung der IDA!

 

Marcus Oppitz

REGATTA  - 20. Oktober 2015

Ernst Seidl entscheidet die Bestenliste 2015 für sich

Die Bestenliste 2015 ist nun wohl abgeschlossen. Nach dem Hans Detmar Wagner-Cup am Gardasee sind alle Punkte 2015 eingesammelt. Ernst Seidl hat die Gesamtwertung 2015 klar für sich entschieden. Das Engagement beim Holzdrachensegeln hat zweifellos mitgeholfen. Insgesamt war die Saision für Ernst aber eine der Besten: Sieg am Mattsee, beim Litzlwurm und letzlich auch - knapp aber doch - Staatsmeister am Attersee. Dietmar Gfreiner ist knapp Zweiter, Peter Resch und Florian Felzmann haben mit Punkten am Gardasee ihre Position noch verbessert.

 

Alle Detaiks unter: http://www.dragonclass.at/regatten/bestenliste/

 

Marcus Oppit

INTERNATIONAL - 11. Oktober 2015

Platz 13 und 20 für Österreich am Gardasee

36 Boote fanden den Weg zum Hans Detmer Wagner-Cup am Gardaasee, darunter  2 österreichische Boote. Der Sieg ging an RUS 76 mit ANDREY KIRILYUK,  ALINA DOTCENKO, BUSHUER ALEKSEY. Die Österrreicher erreichten mit AUT 175 Platz 13: PETER RESCH, JUSTIN KURZ, MICHAEL REISEGGER und Platz 20 mit AUT 227 - FLORIAN FELZMANN, MICHAEL FELZMANN, MARKUS GNAN

 

Ergebnis: http://www.dragon-class.ch/img/uploadAdminDok/a6292_altura_dragoni_hdwagnercup_2015.pdf

INTERNATIONAL - 29.August 2015

Gold Cup 2015 geht an Lawrie Smith, AUT 218 auf ausgezeichnetem Platz 17

Der Dragon Gold Cup ist zusammen mit der WM und der EM die wichtigste Drachen Regatta und wird seit 1937 ausgetragen. Der Kampf um die begehrte Trophäe versammelt jährlich praktische alle Größen der Drachenszene. Herausfordernd auch der Austragungsmodus: es werden 6 Wettfahrten mit 12 sm Kurslänge gesegelt, es gibt keinen Streicher. 2015 wurde der Gold Cup vom 22.8 bis 28.8 in Kühlungsborn an der Ostsee ausgetragen, ein durchaus forderndes und windreiches Revier. Mit 66 Teilnehmer waren praktisch alle aktiven Weltmeister, Europameister und Gold Cup Sieger der letzten Jahre am Start. Mit den Plätzen 2,2,2,8,6,6 entschied GBR 801 Lawrie Smith mit Tim Tavinor und Joost Houweling die Serie klar mit 18 Punkten Vorsprung vor RUS 76 Dimitri Samokhin und GER 1133 Thomas Müller für sich. Weltmeister und Europameister Yevgen Braslevets landete am 4.Gesamtrang.

Das österreichische Team AUT 218 Christian Scheinecker (UYCAs), Dominik Würfl (UYCWg) und Harald Pessl (UYCAs) ersegelten mit 27, 17, 14, 39, 5, 10 einen ausgezeichneten 17.Gesamtrang. Bei dem starken Feld, darunter alle Cracks der internationalen Drachenszene, ein beeindruckendes Ergebnis! In der zweiten Wettfahrt segelten die Österreicher bis zu letzten Leeboje unter den ersten Drei, vergaben aber am letzten Upwind ihre tolle Position. Ein hervorragender 10.Platz bei der 6.Wettfahrt stellte dann einen Gesamtrang im ersten Drittel sicher.

 

 

Ergebnis

Bilder von Ricardo Pinto

Bericht von Stavros

 

Marcus Oppitz

INTERNATIONAL - 8.August 2015

Weltmeister Braslevets gewinnt auch die Europeans

Von Montag, 4.August bis Freitag, 8.August fand in Bastad (Schweden) die Europameisterschaft statt. 55 Boote am Start fanden sehr unterschiedliche Bedingungen: Welle und Wind an den ersten beiden Tagen, Flaute am Tag 3 und 4 und schließlich Leichtwind am letzten Tag. 6 Races konnten gesegelt werden. Neuer Europameister ist der regierende Weltmeister Yevgen Braslevets (UAE 7) mit Sergey Pugachev, Georgiy Leonchuk. Auf den Plätzen 2 und 3 Hendrik Witzmann (UAE 20) sowie Anatoly Loginov (RUS 27). Marcus Brennecke mit Vinci Hoesch und Marc Bickel werden Sechste.

 

Berichte (Stavros)

Ergebnis Europameisterschaft

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 1.August 2015

9. Staatsmeistertitel für Ernst Seidl

Zum vierten Mal dieses Jahr steht Ernst Seidl (AUT 136) mit Thomas Priester und Michael Müller ganz oben am Stockerl. Nach Mattsee, Litzlwurm und Drachenkristall gelingt ihm nun auch - mit einem Punkt Vorsprung vor Dietmar Gfreiner - sein 9. Staatsmeistertitel. Dieses Jahr ist Ernst anscheinend unschlagbar. Mit 36 Booten aus 5 Nationen ist die Staatsmeisterschaft im UYCAS wieder exzellent besetzt. Die 6 Wettfahrten können am Freitag bei zunächst 2-4 Bft N-NO und am Samstag bei NW durch Wetffahrtleiter Gert Schmidleitner in 2 Tagen ordentlich abgewickelt werden. Dies und das gesellschaftliche Programm in Form der Drachen-Party, dem gastfreundlichen Ambiente des UYCAS und der neu gestalteten UYCAS-Bar sorgen für perfekte Stimmung bei allen Teilnehmern. Die seglerische Entscheidung bleibt allerdings dramatisch bis zum Schluß und fällt erst in der letzten Kreuz der letzten Wettfahrt. Dietmar Gfreiner (AUT 167) mit Martin Fussi und Helmut Wolnar führt zunächst und kann seine Kontrahenten bis zur letzten Leeboje kontrollieren. Erst knapp vor dem Ziel wird er durch den Schweizer Norbert Stadler zum Wenden gezwungen und beendet die Wettfahrt an 4. Stelle. Seidl wird Zweiter und damit mit einem Punkt Vorsprung Staatsmeister 2015. Ein zwar dramatisches, aber seglerisch vollkommen korrektes Finale. In der Gesamtwertung landen die Österreicher an 4. und 5. Stelle. Internationaler Staatsmeister wird überlegen mit 8 Punkten (1,4, 1, 1, 1) Stephan Link (GER 1162) mit Frank Butzmann und Michael Lipp. An 2.Stelle folgt Leonid Altukhov (RUS 32) mit Peter Liebner, Fritz Werner gefolgt von Norbert Stadler (SUI 297) mit Ralph Müntener und Tobias Zimmermann.

 

Ergebnis ÖSTM

Bericht ÖSTM

Bilder ÖSTM

 

Die österreichische Bestenliste ist ebenfalls neu gerechnet und enthält nun 35 österreichische Drachensegler. Ernst Seidl führt klar vor Dietmar Gfreiner und Peter Resch.

 

Bestenliste

 

Marcus Oppitz

REGATTA - 26.Juli 2015

Entenpokal 2015 dreht sich im Kreis...

Drehende Winde, durchziehende Westfronten und nur zaghafte Thermiken machten dem Veranstalter des Entenpokal Christoph Schindler und dem SCK einen Strich durch die Rechnung. Trotz intensiver Bemühungen von Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner und mehreren Startversuchen konnte sowohl am Samstag als auch am Sonntag keine Wettfahrt beendet werden. Die insgesamt 17 Teilnehmer vertagen sich auf die Staatsmeisterschaft ab 30.Juli im UYCAS oder auf den Entenpokal 2016! Der Titel des oberösterreichischen Landesmeisters wird bei der österreichischen Staatsmeisterschaft von 30.7 bis 2.8. ausgesegelt. Es war trotzdem ein schönes Wochenende mit Aktivität auf dem Wasser und exzellenter Betreuung durch den SCK und die Sponsoren Frankemarkter, ASVÖ und Gebethsroither Yachtservice.

 

Marcus Oppitz

KLASSIK - 23.Juli 2015

Spannendes Finale bei den Dragon Classics

24 klassische Drachen - davon 10 österreichische Boote - segelten von Montag, 20.Juli bis 24.Juli bei der Dragon Classics am Wolfgangsee. Nach 4 wunderschönene Segeltagen und 7 Wettfahrten liegt nun das Endergebnis vor:

 

1.Platz GER 422 mit Gerd Müller van Ißem , Klaus Mehl, Katrin Mehl;

2.Platz ITA 22 mit Spirito Francesco, Susanna Guidi, Francesco Vallicelli, Raffaello Pouni;

3.Platz GER 257 mit Christian Hemmerich, Dagmar Neubert, Nicoletta Bogdan;

4.Platz AUT 129 mit Wolfgang Buchinger, Jörg Moser, Uwe Graf

 

Die 3rd International Dragon Classics ist seit mehr als 10 Jahren die größte internationale Klassik-Veranstaltung der Drachen. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert über die österreichischen Gastfreundschaft, das schöne Revier und wollen alle recht bald wieder nach Österreich kommen. Wir danken dem UYCWg und gratulieren zu dieser erfolgreiche Veranstaltung!

 

Ergebnis Dragon Classics

Bilder Dragon Classics

 

Den Bewerb um den "Schnellsten Hobel" gewann AUT 145 "AEGINA", Eigner Anton Wutschl ganz knapp vor AUT 23 "AELLA III", Eigner Heinrich Spängler.

 

Ergebnis "Schnellster Hobel"

 

Marcus Oppitz